Sa, 15. Dezember 2018

Kälterekorde purzelten

26.09.2018 10:11

Wien: Erster Septemberfrost in diesem Jahrhundert

Ein Blick auf das Thermometer am Morgen hat es bereits erahnen lassen: Die Nacht auf Mittwoch war frostig - und zwar rekordverdächtig. Tatsächlich wurde sogar in Wien mit minus 0,3 Grad der „erste Septemberfrost in diesem Jahrhundert“ registriert, so die Ubimet. Und auch österreichweit war es die kälteste Septembernacht in den vergangenen Jahrzehnten.

Dass mit lauen Sommernächten nun endgültig Schluss ist, hatte sich ja bereits die letzten Tage über abgezeichnet. Doch die magischen null Grad Ende September sogar in Wien auf dem Thermometer zu sehen, damit hat wohl nicht jeder gerechnet - zumal noch am Freitag im ganzen Land spätsommerliches Wetter herrschte.

So wurde in den Nachtstunden „in Wien-Mariabrunn mit minus 0,3 Grad der erste Septemberfrost in diesem Jahrhundert registriert“, berichtet Ubimet-Chefmeterologe Manfred Spatzierer. „An relativ jungen Stationen wie Wien-Innere Stadt, Stammersdorf und Donaufeld gab es sogar neue September-Kälterekorde.“

Flattnitz in Kärnten als Kältepol
Dieses frostig-kalte Bild zeigte sich auch im übrigen Land, vielerorts purzelten in den Nachtstunden die Kälterekorde. „
Der Kältepol des Landes lag im Luftkurort Flattnitz (Kärnten) mit minus 5,7 Grad“, so Spatzierer. Auch dort sei es die kälteste Nacht seit Beginn der Messungen gewesen - nach minus 5,4 Grad im Jahr 1972. Lediglich Vorarlberg blieb in der Nacht auf Mittwoch vom Frost verschont.

Am Freitag noch einmal bis zu 25 Grad
Nach dem kurzen Kälte-Intermezzo dürfen wir uns laut Ubimet-Prognose in den nächsten zwei Tagen über vergleichsweise wärmere Temperaturen freuen, und auch die Nächte sollten weit weniger kalt als noch am Mittwoch verlaufen. Lediglich im Lungau sowie im Oberen Murtal muss man am Donnerstag noch mit Frühtemperaturen im Minusbereich rechnen. Im Tagesverlauf sowie auch am Freitag klettert die Temperaturmarke am Nachmittag dann sogar verbreitet auf Werte zwischen 20 und 25 Grad.

Doch die Freude darüber währt nur kurz: „In der Nacht auf Samstag erreicht uns die nächste Kaltfront, die für ein deutlich kühleres Wochenende sorgt“, prognostiziert der Experte.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International
Adler disqualifiziert
Stefan Kraft Zweiter der Engelberg-Qualifikation!
Wintersport
„Dunkelrote“ Karte
Quaresma rastet nach Katz-und-Maus-Spiel aus!
Fußball International
Zeugnis für Österreich
EU-Vorsitz: Großes Lob aus Brüssel, Kritik von SPÖ
Österreich
U-Haft verhängt
Terrorverdacht: Geprügelte Frau verpfeift Gatten
Niederösterreich
Olympia-Dritte im Pech
Schwere Verletzung! Schock um ÖSV-Lady Gallhuber
Wintersport
Goalie-Schicksal
Sahin-Radlinger kehrt zu Hannover 96 zurück
Fußball International
Wien Wetter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.