Super-Talent

80 Millionen! Real will Ajax-Bubi Frenkie de Jong

Unfassbar, aber wahr! Real Madrid soll für Ajax-Bubi Frenkie de Jong (21) bereit sein, 80 Millionen Euro Ablöse zu bezahlen. Nur zwölf Spieler waren weltweit bisher teurer. Bei Real wolle man so nicht nur die Konkurrenz aus Barcelona, Manchester United und ManCity ausstechen, sondern auch die Nachfolge des 33-jährigen Luka Modric im zentralen Mittelfeld endlich lösen.

Das Wettbieten um Europas größte Fußball-Talente kennt offenbar keine Grenzen. Neuestes Objekt der Begierde zahlreicher Top-Klubs ist der 21-jährige Mittelfeldspieler Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Nachdem bereits im Sommer zwischen 45 und 50 Millionen Euro die Runde machten, hat das Buhlen nun offenbar eine neue Stufe erreicht. Auch weil nach ManCity, ManU, Tottenham und Barcelona auch Real Madrid eingestiegen ist.

So vermeldet die Zeitung „De Telegraaf“, dass die Königlichen bereit sein sollen für Frenkie de Jong im Winter die unfassbare Summe von 80 Millionen Euro zu überweisen. Grund: Der Jung-Nationalspieler soll irgendwann Luka Modric als Regisseur der Königlichen ablösen. 

Ajax bleibt cool. Schließlich hat Frenkie de Jong noch bis 2022 Vertrag. Sportboss Marc Overmars erklärte bereits, im Winter keine Stammkräfte abgeben zu wollen. De Jongs Berater Ali Dursun sagt nur: „Ich kann das Interesse von Real und Manchester weder bestätigen noch dementieren. Ich leite alle Vereine, die sich melden, an Herrn Overmars weiter.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)