Do, 13. Dezember 2018

Neue Bestmarke

19.09.2018 12:06

Ronaldo überflügelt: Messis nächste Hattrick-Show

Etwas mehr als zwei Wochen nach der Nichtnominierung für die Top Drei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres hat Lionel Messi zum Auftakt der Champions-League-Saison eine Glanzleistung geboten. Den 4:0-Heimsieg des FC Barcelona im Gruppe-B-Auftaktspiel gegen PSV Eindhoven fixierte er mit drei Toren fast im Alleingang. Für den 31-Jährigen war es der bereits achte Triplepack in der „Königsklasse“.

Damit ist er in dieser Wertung die Nummer eins, überflügelte seinen ewigen Rivalen Cristiano Ronaldo, dem dieses Kunststück siebenmal gelungen ist. Der von Real Madrid zu Juventus Turin gewechselte Portugiese hat dafür in der ewigen Torschützenliste des Bewerbes mit 120 Treffern die Führung inne. Mit den Toren 101 bis 103 kam Messi dem 33-Jährigen aber auch da näher.

„Messi, Messi, Messi“, titelte die Zeitung „Mundo Deportivo“ groß auf Seite eins. Der Matchwinner blieb wie schon oft zuvor nach Galavorstellungen der Interviewzone fern, ließ lieber andere sprechen. „Messi macht außergewöhnliche Dinge und lässt es so aussehen, als wäre alles Routine“, sagte Barca-Coach Ernesto Valverde (zu sehen oben im Video). Der Argentinier leitete den Sieg im Estadio Camp Nou in der 32. Minute mit einem mustergültig versenkten Freistoß ein. Nach dem 2:0 von Ousmane Dembele (75.) ließ er in der Schlussphase zwei weitere Treffer (77., 87.) folgen.

„Eigenartig, dass er nicht jedes Jahr Weltfußballer wird“
„Wenn er einmal aufhört wird es schwierig sein jemanden wie ihn zu finden. Es ist eine große Hilfe wenn du ihn im Team hast und ein Alptraum wenn du ihn als Gegner hast“, lobte Valverde seinen Superstar. Dem konnte auch der unterlegene PSV-Trainer Mark van Bommel nur zustimmen. „Für mich ist er der beste Spieler der Welt. Es ist eigenartig für mich, dass er nicht jedes Jahr als Weltfußballer ausgezeichnet wird“, sagte der 41-Jährige. Für Messi war es ein gelungener erster Champions-League-Auftritt als Barca-Kapitän, nachdem er im Sommer vom abgewanderten Andres Iniesta die Schleife übernommen hatte.

Ter Stegen verneigt sich
Der fünffache Weltfußballer hat nun in 14 CL-Saisonen in Folge immer zumindest einen Treffer erzielt, womit er mit dem zuvor alleinig führenden Ex-Real-Stürmer Raul gleichzog. In der Gruppenphase traf er in 64 Spielen 63 Mal. In der aktuellen Pflichtspielsaison hält er bei einem ähnlichen Torschnitt nach sieben Treffern in sechs Partien. „Messi liefert immer ab“, verlautete Tormann Marc-Andre ter Stegen. Der Deutsche vergaß aber auch den Rest des Teams nicht: „Wir haben auch noch zehn andere Spieler, die auch ihren Beitrag für den Erfolg geleistet haben.“

Die Katalanen, bei denen Samuel Umtiti in der 79. Minute eine Gelb-Rote Karte kassierte, bauten mehrere Serien aus. Spaniens Meister ist seit 27 Champions-League-Heimspielen ungeschlagen und hat weiterhin seit 1993 (1:3 bei Dynamo Kiew) kein Europacup-Auftaktspiel verloren. Dank dem 4:0 ist Barca erster Tabellenführer in der Gruppe B vor Inter Mailand, das über einen 2:1-Heimsieg gegen Tottenham jubeln durfte.

Titel als großes Ziel
Der Aufstieg in die K.o.-Phase ist für den Pool-Favoriten nur ein Zwischenziel. Der letzte Barca-Titel liegt mit 2015 schon etwas zurück, in den letzten drei Auflagen, die allesamt Real gewann, war das Viertelfinale das Höchste der Gefühle. „Ich verspreche, dass ich alles machen werde, um die Trophäe zurückzuholen“, hatte Messi den Fans erst kürzlich versprochen. Seit seinem Debüt 2004 hat Messi die „Königsklasse“ viermal gewonnen.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.