Sa, 17. November 2018

Islam in Schulen

11.09.2018 06:30

Machtlos, fassungslos: Hilferuf steirischer Lehrer

Zehn Prozent der steirischen Pflichtschüler sind Muslime - in Graz ist der Anteil noch weitaus höher. Daraus ergeben sich ganz offenkundig Probleme. Verzweifelte Lehrer haben die steirische Bildungslandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) bereits um Hilfe gebeten. Die Grazer ÖVP fordert ein Kopftuchverbot in Schulen - für Schülerinnen und Lehrerinnen. In den Grazer Pflichtschulen sind Kreuze wieder verpflichtend vorgeschrieben, heimische Feste sollen gefeiert werden.

40.329 Volksschüler gibt es  in der Steiermark - 4122 sind Muslime. In den Neuen Mittelschulen sind es 2437 von 25.724 (die Zahlen können bis Anfang Oktober ganz leicht variieren). Jedes zehnte steirische Pflichtschulkind (6559 von 66.053) gehört also dem Islam an.

Noch deutlicher ist der Anteil in Graz. 28,1 Prozent der Pflichtschüler sind muslimischen Glaubens - 25,5 Prozent in den Volksschulen, 34,3 in den Neuen Mittelschulen. Die Zahlen stammen aus dem Schuljahr 2017/18.

Handlungsanleitung für steirische Pädagogen
Die steirische Bildungslandesrätin Ursula Lackner (SPÖ) will nichts schönreden: „Auch bei mir haben sich Lehrer gemeldet, die über Probleme bei der Integration  sprechen wollen und Hilfe brauchen. Ich stehe natürlich zur Verfügung.“

„Oft befällt mich das Gefühl der Machtlosigkeit“, klagt ein Lehrer. Ein anderer sagt: „Es macht mich manchmal fassungslos, was ich zu hören bekomme.“

Lackner: „Grundsätzlich gilt, dass man in steirischen Schulen westliche Werte vertreten muss. Wir lassen die Lehrer mit ihren Problemen nicht allein, erarbeiten eine Handlungsanleitung für Lehrer, die klar regelt, was zu tun ist, wenn grundsätzliche Gepflogenheiten nicht eingehalten werden.“

Zusätzlich wurde die Schulsozialarbeit um 65.000 Stunden aufgestockt. Und es gibt zahlreiche Projekte in Schulen, die die Integration fördern sollen.

Kopftuchverbot und Kreuzpflicht in Klassen
Der Grazer VP-Bildungsstadtrat Kurt Hohensinner fordert noch deutlichere Signale. Er plädiert für „ein Kopftuchverbot für Schülerinnen bis 14. Auch Lehrerinnen (etwa im islamischen Religionsunterricht) sollen kein Kopftuch tragen dürfen.“

Per Verordnung hat Hohensinner die Kreuzpflicht in Grazer Pflichtschulen eingeführt: „Als Zeichen, dass ich das Christentum als Fundament ansehe.“ Es gibt auch die klare Order an  Pflichtschulen, heimische Feste zu feiern. Kein Verständnis hat Hohensinner für fehlende Schüler im Ramadan oder muslimische Kinder, die nicht zum Turnunterricht dürfen.

Hohensinner setzt  auch auf den Dialog mit den Religionsgemeinschaften. Islamische Religionslehrer werden an der Uni-Graz weitergebildet.

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
„Krone“-Leser besorgt
„Ältere Arbeitslose finden keine Jobs mehr“
Österreich
Verstörende Prozession
Bischof in Porsche lässt sich von Kindern ziehen
Video Viral
ÖSV-Asse in Levi stark
Schild von Rang zwölf aufs Podest - Shiffrin siegt
Wintersport
Nach Sieg von Holland
Frust bei Deutschland: Abstieg nach Seuchenjahr
Fußball International
Franzosen besiegt
Neue Holland-Euphorie: „Wer ist der Weltmeister?“
Fußball International
„Schönes Jubiläum“
Nächster Podestplatz für Eisschnellläuferin Herzog
Wintersport
Länderspiel-Ärger
PSG-Stars Neymar und Cavani geraten aneinander
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.