Fr, 19. Oktober 2018

Schenkung an Museen

04.09.2018 16:30

Foto-Schatz: Das Ötztal, wie es früher einmal war

Pepi Öfner aus Längenfeld ist das, was man einen Hobby-Fotografen nennt. Aber wer seine Bilder anschaut, erkennt deutlich mehr als das Ergebnis einer Freizeit-Spielerei. Öfners Aufnahmen aus dem Ötztal sind anspruchsvolle Zeitdokumente, die jetzt in den Gedächtnisspeicher des Tales eingespeist werden.

Mehr als 2500 Fotografien befinden sich in jenen Mappen von Pepi Öfner, die dieser Tage Edith Hessenberger übergeben wurden. Hessenberger ist die Leiterin der Ötztaler Museen (Turmmuseum Oetz, Ötztaler Heimat- und Freilichtmuseum, Gedächtnisspeicher Ötztal), die neuerdings gemeinsam als Kulturbetrieb auftreten. Es sind bemerkenswerte Aufnahmen. „Sie geben nicht nur äußerst sensibel Einblick in das Alltagsleben der Bevölkerung in den 1970er und 1980er Jahren, sie sind auch wichtige Zeitdokumente“, freut sich Hessenberger über die Schenkung.

Mit dem Gespür eines Chronisten und dem Blick eines Fotografen hat Öfner festgehalten, was der Vergänglichkeit preisgegeben ist. „Er hat besonders viel Sorgfalt darauf verwendet, alte Bauernhäuser und Gebäudeensembles nicht nur zu fotografieren, sondern auch Daten dazu aufzuschreiben. Viele dieser Häuser sind mittlerweile abgerissen oder umgebaut“, verweist Hessenberger auf die Bedeutung der Fotos.

Wie wichtig eine genaue Einordnung von Bildern ist, das war Pepi Öfner stets bewusst. Öfner war lange Jahre Schriftenleiter der Zeitschrift „ACHE“ des Ötztaler Heimatvereins und engagierte sich für das Heimat- und Freilichtmuseum. Viele kennen ihn als Verfasser eines Ötztaler Dialekt-Wörterbuches.

Öfners Fotografien werden jetzt digitalisiert und ins Archiv eingespeist. In den kommenden Jahren werden sie bei Ausstellungen in den Ötztaler Museen das Fenster zu Vergangenem öffnen.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.