03.05.2004 11:58 |

Spanische Liga

Real Madrid am Boden

Nach einer 0:2-Pleite bei Deportivo La Coruna ist für Real der Meistertitel in weite Ferne gerückt. Drei Spieltage vor Schluss hat Tabellenführer Valencia jetzt vier Punkte Vorsprung. Unterdessen verdichten sich die Gerüchte, dass Superstar David Beckham Real verlässt.
Mit einem 2:0-Sieg gegen Betis Sevilla war Valenciader große Gewinner der Meisterschafts-Runde in Spanien. Die spanische Presse betrachtet den FC Valencia schon als Meister,auch wenn der Club das schwerere Restprogramm hat als Real Madrid."Die Liga trägt die Farben der Valencianer", titelte dasSportblatt "As" am Montag.
 
Der FC.Valencia (74 Punkte) steht auch im direktenVergleich besser da als Real (70), so dass den "Königlichen"ein Punktegleichstand nicht reichen würde. Der Rekordmeisterläuft sogar Gefahr, auf den dritten Rang zurückzufallen.Der FC.Barcelona (69) überfuhr den Lokalrivalen Espanyolmit 4:1 und schloss bis auf einen Punkt zu Real auf.
 
Ein Verlust der Vizemeisterschaft hätte fürdie Madrilenen finanzielle Verluste von über zehn MillionenEuro zur Folge. Als Tabellendritter müsste Real auf seinefür August geplante Welttournee verzichten und stattdessendie Qualifikationsrunde für die Champions League bestreiten.
 
Unterdessen berichten englische Zeitungen von einemWechsel Beckhams zu Chelsea. Angeblich wird bereits überdie Ablösesumme verhandelt, die rund 30 Millionen Euro betragensoll. Gemeinsam mit seiner Frau Victoria habe David bereits einepassende Villa in London gefunden.
Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten