Do, 20. September 2018

Zweiter der Bundesliga

23.08.2018 13:01

„Meilenstein“ - St. Pölten hat neuen Hauptsponsor

Der virtuelle Mobilfunkbetreiber „Spusu“ ist für die kommenden fünf Jahre neuer Hauptsponsor bei Bundesligist SKN St. Pölten. General Manager Andreas Blumauer sprach am Donnerstag von einem „Meilenstein“ für den Klub. „Von der Wichtigkeit ist dieser Deal gleichzusetzen mit dem Aufstieg in die Bundesliga.“ Über Summen wurden branchenüblich keine näheren Angaben gemacht.

SKN-Präsident Helmut Schwarzl betonte die Notwendigkeit potenter Sponsoren. „Das ist eine neue Chance, die wir nutzen wollen. Wenn wir in der Bundesliga mithalten wollen, müssen wir wachsen.“ „Spusu“-Geschäftsführer Franz Pichler will mit dem Engagement „einen weiteren Schritt in den Fußball setzen, um die Marke zu stärken.“

Als „Zuckerl“ für die Fans stellt der neue Sponsor für das kommende Heimspiel am Samstag gegen die Wiener Austria 3.000 Karten um zehn Euro zur Verfügung. Gegen die „Veilchen“ soll der sensationelle Saisonstart mit möglichst vielen Zusehern im Rücken prolongiert werden. Aus den ersten vier Spielen holten die im Vorjahr noch abstiegsbedrohten und nun zweitplatzierten „Wölfe“ zehn Punkte und liegen damit nur zwei Zähler hinter makellosen Salzburgern.

Für „Spusu“ ist es nicht das erste Engagement im heimischen Sport. Seit der Saison 2017/18 fungiert man als Namenssponsor der Handball Liga Austria (HLA).

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Der Karten-Sammler
Unrühmlicher Rekord für Reals „Bad Boy“ Ramos
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Ronaldos Rot-Drama und Rangnicks Sticheleien
Video Sport
Zwei Spitzenreiter
Österreich verliert in Weltrangliste einen Platz
Fußball International
Nach Platzverweis
Ronaldo-Schwester tobt: „Sie wollen ihn zerstören“
Fußball International
Pfeifkonzert für James
Fünf Finger: Bayern-Star provoziert Benfica-Fans
Fußball International
Räikkönen-Nachfolger
Leclerc steigt schon jetzt in Ferrari-Boliden
Formel 1

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.