Di, 18. Dezember 2018

SPÖ: „Zu wenig“

22.08.2018 14:12

Polit-Zwist über neue Hubschrauber für Aigen

Die steirische Landesregierung hat am Mittwoch unterschiedlich auf die Anschaffung neuen Bundesheer-Hubschrauber für den Standort Aigen im Ennstal reagiert (siehe Bericht hier). Während sich Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) erfreut zeigte, kritisierte sein Stellvertreter Michael Schickhofer (SPÖ) die aus seiner Sicht geringe Anzahl: „Volle Sicherheit braucht mehr als zwölf Hubschrauber“, sagte der Katastrophenschutzreferent via Aussendung.

Schickhofer stehe dem von der Regierung beschlossenen Paket grundsätzlich zwar positiv gegenüber, warnte aber davor, dass zwölf Hubschrauber nicht die Einsätze von bisher 21 fliegen könnten. Er sieht die Sicherheit in der Steiermark dadurch nicht ausreichend gewährleistet. „Naturkatastrophen häufen sich gerade in der Steiermark massiv. Der Sicherheit der Steirer muss deshalb noch mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Reduktion von 21 auf zwölf Hubschrauber zielt in die falsche Richtung“, so Schickhofer.

„Können uns nicht mit weniger zufriedengeben“
Noch im Juli habe Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ) verlautbaren lassen, dass 16 Hubschrauber angeschafft werden sollen - geworden sind es zwölf sagte der Landeshauptmannstellvertreter. „Wir brauchen eine echte Stärkung des Sicherheitsstandortes Steiermark und können uns nicht mit weniger zufriedengeben“, ergänzte er.

„Erst mit der Modell-Entscheidung und der konkreten Finanzierung wird sich zeigen, ob der Standort Steiermark nachhaltig gesichert ist. Aus meiner Sicht gehört die Hubschrauberflotte in Aigen auf lange Sicht ausgebaut und gestärkt“, so der steirische SPÖ-Chef.

„Was lange währt, wird endlich gut“
Landeshauptmann Schützenhöfer dagegen meinte: „Was lange währt, wird endlich gut.“ Es seien viele und lange Gespräche gewesen, die er mit den Verantwortlichen geführt habe, um den steirischen Standort zu sichern. Mit dieser Investition halte die Grüne Mark die Arbeitsplätze in der Region.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich
Steiermark Wetter
-3° / 4°
wolkig
-3° / 3°
stark bewölkt
-4° / 3°
wolkig
-0° / 4°
stark bewölkt
-3° / 2°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.