Do, 13. Dezember 2018

Wahnsinn in Spielberg

12.08.2018 09:15

Fünfkampf auf der Achterbahn - auch Rossi dabei!

 Es ist angerichtet! Nach dem spannendsten Qualifying der MotoGP freuen sich Abertausende Fans am Red Bull Ring in Spielberg auf den vielleicht spektakulärsten GP von Österreich. Marc Márquez steht auf der „Pole“ Ring frei! 

Wer holt sich heute auf dem Red Bull Ring in Spielberg, auf der Achterbahn der Alpen, die handgefertigte Sieges-Trophäe? Bereits gestern im Qualifying konnte es den Zehntausenden Fans auf den Tribünen schwindlig werden - mit Marc Márquez schleuderte ausgerechnet der Honda-Weltmeister den beiden Ducati-Assen Dovizioso und Lorenzo in deren Revier den Fehdehandschuh hin. In einem wahren Tausendstel-Krimi, den man so in der MotoGP-Geschichte noch nicht gesehen hat! Denn der kleine Spanier schnappte sich um zwei Tausendstel die Poleposition vorm Italiener Andrea Dovizioso, Jorge Lorenzo ließ Márquez, der seine 49. Pole in der MotoGP holte, gerade einmal um etwas mehr als ein Zehntel hinter sich.  

„Wenn ich hier in Österreich echte Sieg-Chancen hätte, würde ich das sagen“, hatte Márquez noch vorm Qualifying tiefgestapelt. Danach, vom Platz an der Sonne, hörte sich das Ganze schon etwas anders an. „Ich bin schnell, das ist wichtig. Aber die Ducati fahren sehr konstant“, weiß Márquez, dass er im Rennen die „rote Phalanx“ um Dovizioso, Lorenzo und Petrucci im Nacken sitzen hat. Und er weiß auch, dass er im Vorjahr am Red Bull Ring ebenso von Startplatz eins aus ins Rennen gegangen war, ehe sich doch Dovizioso zum großen Österreich-Sieger kürte

Einige Experten haben neben den Top Vier noch einen auf dem Zettel: Valentino Rossi (im Bild mit neuer Flamme). Der „Doktor“ versemmelte zwar - wofür sich die Konstrukteure sogar entschuldigten - mit der langsamen Yamaha den Samstag und scheiterte im ersten Qualifying.  Mit seiner Erfahrung muss man den WM-Zweiten aber immer im Auge haben.  Von Startplatz 14 aus wäre es wohl die Auferstehung des Jahres - und eine Draufgabe für das spektakulärste Qualifying der Saison.

Georg Kallinger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.