Mo, 20. August 2018

„Bin dennoch stolz“

05.08.2018 15:30

Superstar Svindal wird der Red-Bull-Helm verboten

Aksel Lund Svindal beim Ski-Training, die Vorbereitung auf die neue Saison läuft auf Hochtouren, ein schnelles Instagram-Foto für seine Fans. Ein ganz normaler Social-Media-Schnappschuss? Nicht ganz. Auf dem Foto fehlt etwas: das Red-Bull-Logo, das jahrelang Svindals Helm geziert hatte. Jetzt darf er das Red-Bull-Logo nicht mehr ausführen. 

Die Regularien im norwegischen Skiverband hätten ihm gleichsam verboten, weiter mit dem Red-Bull-Logo am Kopf zu fahren, schreibt Svindal. Hintergrund: Der Verband hat den Sponsor-Vertrag mit „Telenor“ bis 2022 verlängert. Laut diesem Vertrag ist es den norwegischen Athleten nicht gestattet, ihre eigenen Sponsoren am Helm zu promoten. Der Deal mit „Telenor“ soll norwegischen Medien zufolge immerhin 110 Millionen Norwegische Kronen bringen, umgerechnet etwa 11,5 Millionen Euro. Dafür muss das Logo prominent sichtbar sein - auch auf dem Helm von Aksel Lund Svindal. „Ich bin aber weiterhin stolzes Mitglied der Red-Bull-Kompanie und habe nach wie vor einen guten Draht zur Firma“, erklärt Svindal.

Ein gänzlich neues Phänomen ist diese Entscheidung des norwegischen Verbands freilich nicht. Im Vorjahr war auch schon Slalom-Ass Henrik Kristoffersen untersagt worden, weiterhin mit dem Red-Bull-Helm zu fahren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.