180 Fans wüteten

Randale nach Grazer Derby - ein Schwerverletzter

Kaum gibt es ein Grazer Fußballderby, schon kommt es zu Ausschreitungen: Nach dem Spiel GAK gegen Sturm Amateure in der Regionalliga Mitte am Freitagabend gingen zwei „Fan“-Gruppierungen aus rund 180 Personen aufeinander los. Es kam zu zahlreichen Körperverletzungen und Sachbeschädigungen, eine Person wurde schwer verletzt, wie die Landespolizeidirektion am Samstagabend mitteilte.

Während des Spieles erhielten die Einsatzkräfte die Information, dass sich eine größere Anzahl von Fans eines der beiden Klubs im Bereich des Mariahilferplatzes sammeln würde. Diese Fans hatten das Stadion nicht betreten, da sie das Spiel boykottierten. Die Personengruppe hatte die Absicht, sich aus alter Rivalität mit dem harten Kern von Fans des gegnerischen Vereines zu treffen. Nach dem Spiel trafen die beiden Gruppierungen gegen 22 Uhr beim Bahnübergang in der Neuholdaugasse aufeinander. Dieses Treffen dürfte im Einverständnis beider Fangruppen zur „gegenseitigen Abreibung“ organisiert worden sein, wie die Polizei mitteilte.

Die sogenannten Fans rissen Teile einer Baustellenabsicherung aus ihrer Verankerung und gingen mit den Einzelteilen aufeinander los. Durch einen gezielten Polizeieinsatz konnten die Auseinandersetzungen relativ schnell beendet werden. In weiterer Folge verlagerten sich die gegenseitigen Angriffe auf Nebenschauplätze, wobei es noch zu kleineren Auseinandersetzungen kam.

Sachbeschädigungen, Körperverletzungn
Während der Angriffe kam es zu zahlreichen Sachbeschädigungen und Körperverletzungen sowie einem Diebstahl. Die Daten des Schwerverletzten sind bis jetzt noch nicht bekannt, umfangreiche Erhebungen seien noch notwendig, gab die Polizei bekannt. Bis jetzt wurden 18 Personen angezeigt, 32 Identitätsfeststellungen wurden durchgeführt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten