Mi, 12. Dezember 2018

Ermittlungen laufen

26.07.2018 13:09

Mordalarm um Weststeirer (82): Sohn festgenommen

Ein 54-jähriger Deutscher soll seinen 82-jährigen Vater im weststeirischen Voitsberg ermordet haben. Ein Arzt hatte zunächst einen natürlichen Tod festgestellt, doch die Stieftochter hatte Zweifel daran und verständigte die Behörden. Bei einer Obduktion wurden tatsächlich Hinweise auf Fremdverschulden gefunden. Demnach sei der Mann eines gewaltvollen Todes durch Ersticken gestorben. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Der 82-Jährige starb am 10. Juli in seinem Haus in Voitsberg, das er gemeinsam mit seinem Sohn bewohnte. Dieser rief auch an diesem Tag den Arzt und bat um eine Totenbeschau. Der Mediziner vermerkte einen natürlichen Tod und gab die Leiche zur Bestattung frei.

Am 21. Juli zeigte dann aber die Stieftochter des 82-Jährigen bei der Polizei in Salzburg an, dass sie „betreffend das Ableben ihres Stiefvaters Zweifel habe“. Sie vermutete, dass ihr Stiefbruder mit dem Tod des Vaters etwas zu tun hatte.

Leichnam aus Krematorium abgeholt
Die Staatsanwaltschaft veranlasste daher eine Obduktion und holte dafür den Leichnam, der bereits zu einem Krematorium gebracht worden war, wieder ab. Bei der Obduktion erhärtete sich der Verdacht auf Fremdverschulden. Laut dem vorläufigen Obduktionsergebnis seien Gewalteinwirkungen im Bereich des Mundes und des Halses erkennbar. Das schriftliche Gutachten liege jedoch noch nicht vor.

Das Landeskriminalamt hat nun die Ermittlungen übernommen. Der 54-jährige Sohn wurde bereits von den Ermittlern befragt. Er streitet ab, etwas mit dem Tod seines Vaters zu tun zu haben.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Franzose reagiert
Bayern-Abschied? Jetzt meldet sich Ribery zu Wort
Fußball International
Ab 5. März für PC, PS4
„Left Alive“: Neuer Trailer zum Survival-Shooter
Video Digital
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Steiermark Wetter
1° / 4°
wolkig
1° / 4°
leichter Schneefall
-0° / 5°
wolkig
1° / 3°
Schneeregen
-1° / 0°
Schneefall

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.