Di, 21. August 2018

Drama um Wienerin

24.07.2018 07:02

Karambolage vor Tunnel: Eine Tote, fünf Verletzte

Furchtbar traf das Schicksal Montagmittag ein Wiener Ehepaar bei der Fahrt über den Semmering. Bei einem Unfall mit zwei Lkw und zwei Pkw auf der S6 bei Spital in der Obersteiermark starb die Ehefrau (58) auf dem Beifahrersitz, ihr Mann (61) am Steuer wurde - wie vier weitere Beteiligte - verletzt.

Das Chaos war so groß, dass die Autobahnpolizei bis in die Nacht brauchte, um den Hergang der Tragödie zu rekonstruieren. Fest stand vorerst nur, dass es sich um einen Auffahrunfall handelte. Es passierte gegen 12.30 Uhr auf der Semmering-Schnellstraße in Richtung Bruck an der Mur, im Bereich der Auffahrt Spital.

Rote Ampel vor Tunnel
Weil offenbar die Tunnel-Ampel wegen einer Baustelle Rot zeigte und sich die Fahrbahn auf eine Spur verengte, krachten zunächst zwei Lkw ineinander. Die total zerstörten Wracks blockierten daraufhin die Straße. Laut ersten Erkenntnissen konnten zwei folgende Pkw nicht rechtzeitig anhalten - darunter das Auto eines Ehepaars aus Wien.

Frau starb an der Unfallstelle
Die 58-jährige Frau auf dem Beifahrersitz erlitt bei dem Unfall so schwere Verletzungen, dass sie trotz rascher Erster Hilfe des Mürzzuschlager Notarztes an der Unfallstelle verstarb. Ihr 61-jähriger Gatte, der Lenker des Wagens, überlebte schwer verletzt. Er wurde vom Hubschrauber C16 ins UKH Wien-Meidling geflogen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Und es gab vier weitere Verletzte zu beklagen: Die Lkw-Lenker, ein Tscheche (50) und ein Niederösterreicher (34), kamen ins LKH Hochsteiermark in Bruck an der Mur. Die beiden Insassen des zweiten Pkw aus dem Bezirk Baden wurden ins LKH Mürzzuschlag gebracht. Die Sperre der S6 blieb bis in die Abendstunden aufrecht.

Matthias Wagner
Matthias Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.