Fr, 17. August 2018

LK-Chef Hechenberger:

22.07.2018 13:44

Tirols Bergbauern brauchen dringend mehr EU-Geld

„Wir wollen nicht gleich viel und schon gar nicht weniger, sondern in Zukunft mehr Geld aus dem EU-Topf!“ Diese klare Forderung erhebt Tirols Landwirtschaftskammer-Präsident Josef Hechenberger für die Berglandwirtschaft. Die EU-Budget-Verhandlungen für den Zeitraum 2021 bis 2027 befinden sich gerade in der heißen Phase. Wegen des Brexits wird die EU aber weniger Geld haben.

Unter dem Titel GAP - Gemeinsame Agrar Politik - wird derzeit gerade das Budget für die Jahre 2021 bis 2027 verhandelt. Wie in allen Sparten geht auch bei den Agrariern die Angst um, dass man künftig Federn lassen muss. Schuld ist der Brexit. Da die Briten als Nettozahler künftig wegfallen, wird das EU-Budget natürlich geringer. Die Folgen sind Einsparungen!

Gesunde Lebensmittel, intakte Landschaft
Im Gespräch mit der „Krone“ stellt Josef Hechenberger aber schon jetzt klar: „Die Tiroler Berglandwirtschaft wird nicht mit weniger Geld auskommen. Wir benötigen sogar mehr Geld als bisher!“ Und er hat gute Gründe dafür: „Wir sorgen dafür, dass es gesunde Lebensmittel gibt und kümmern uns um eine intakte Kultur-Landschaft!“ Wenn man das weiterhin haben will, dann müsse man das auch entsprechend abgelten. „Denn im Gegensatz zu den Großbauern in der EU können wir halt nicht zu marktüblichen Preisen produzieren. Daher brauchen wir eine höhere Leistungsabgeltung als bisher“, betont der Kammer-Präsident.

Deckelung der EU-Förderungen positiv
Positiv sieht Hechenberger die geplante Deckelung der EU-Förderungen - hier sind maximal 90.000 Euro pro Jahr und Betrieb vorgesehen. Zum Vergleich: Die Leistungsabgeltung liegt in Tirol zwischen 7000 und 8000 Euro. Gleichzeitig fordert er auch Anreize für Junge: „Die Landwirtschaft in der EU ist überaltert. Wir in Tirol gelten als Paradebeispiel, weil 25 Prozent unserer Bauern jünger als 40 Jahre sind!“

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Seien Sie live dabei!
Ganz Linz feiert mit der „Krone“
Oberösterreich
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.