Sa, 18. August 2018

Billig-Linie gestartet

17.07.2018 12:29

Level-Flotte in Wien soll auf 30 Maschinen wachsen

Die British-Airways-Mutter IAG will unter dem Namen Level in zwei Jahren in Wien auf 14 bis 15 Mittelstrecken-Flugzeuge und in fünf Jahren auf 30 Jets anwachsen. Zunächst startet die Billigfluglinie mit vier Maschinen, ein Wachstumsplan wird dem Aufsichtsrat im September vorgelegt. Die ersten Flüge ab Wien finden ab Dienstag statt.

„Ich hätte nie erwartet, dass aus der Pleite der Air Berlin so ein Wachstum entsteht“, sagte Flughafen-Vorstand Julian Jäger im Rahmen der Level-Pressekonferenz. Es gebe mehrere Airlines, die zur Nummer zwei in Wien werden wollten - wie Laudamotion, Wizz Air und die Lufthansa-Billigtochter Eurowings - doch Level wolle diesen Platz für sich beanspruchen. Der damit verbundene Wettbewerbsdruck bringe günstige Tickets für die Konsumenten, so IAG-Chef Willie Walsh, der den Preiskampf gelassen sieht.

Langstreckenflüge und Pauschalreisen
Von Paris und Barcelona aus fliegt Level auch zu weiter entfernten Zielen in Nordamerika. Auch Langstreckenflüge ab Wien würden geprüft, so Walsh. Eine Entscheidung sei jedoch noch nicht gefallen. Level kooperiert außerdem mit Reiseveranstaltern, die mit Level-Flügen Pauschalreisen schnüren. Bis zum 13. August nimmt Level ein Streckennetz mit vorerst 14 Zielen, vorwiegend in Spanien und Italien, auf. Die heutigen Erstflüge gehen nach London-Gatwick und Palma de Mallorca.

Level Österreich hat seinen Firmensitz in Wien, eine österreichische Fluglizenz und ist eine Schwester der spanischen IAG-Billigairline Vueling. 200 Mitarbeiter, davon 40 Piloten und 115 Flugbegleiter, wurden angeworben. Vier geleaste Airbus A321, die früher bei NIKI und Air Berlin im Einsatz waren, bilden derzeit die Flotte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.