Di, 18. Dezember 2018

Sommerlektüre

03.08.2018 10:21

Zehn tolle Bücher für Ihren Strandurlaub

Endlich Urlaub! Also schnell die Badetasche gepackt und ab an den Strand. Was da für viele nicht fehlen darf: der richtige Lesestoff! Nicht umsonst gilt ein gutes Buch bei großen wie kleinen Leseratten als unverzichtbarer Reisebegleiter. Wir präsentieren Ihnen einige Romanbestseller und Neuerscheinungen, die unbedingt in Ihren Koffer wandern sollten. Viel Spaß beim Lesen!

1. Thomas Buchner - Donaudämmerung
Schauplatz Linz im August 1939: Österreich am Vorabend des Zweiten Weltkriegs. Oberbefehlshaber Hermann Göring erscheint persönlich in Linz, um die Reichswerke Hermann Göring einzuweihen. Kurz darauf wird eine Frau in ihrer Wohnung aufgefunden - tot! Schon bald wird klar: Ernestine Bremstaller soll vermögend gewesen sein und hat es sich zum einträglichen Geschäft gemacht, andere Leute zu denunzieren. Doch es kommt noch schlimmer: Gerüchte besagen, sie sei eine Tante des Nazi-Politikers gewesen!

„Linz reimte sich halt auf Provinz!“
Schon wird der Mordfall zum kriminalistischen Skandal, der Bezirksinspektor Josef Steininger ganz schön auf Trab bringt. War es Mord aus Habsucht, Wut oder Rache? Zahlreiche Motive und ebenso viele Verdächtige gebieten allerhöchste Dringlichkeit, doch jeder in der Nachbarschaft scheint als Täter infrage zu kommen. Mit der Gestapo im Nacken macht sich der sonst so behäbige und kulinarisch-hedonistisch veranlagte Steininger eilends auf, um den Mörder zu finden ...

Gut recherchierter, historischer Krimi mit Lokalkolorit von Krimiautor und Archivar Thomas Buchner.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von „Der zweite Reiter“ von Alex Beer oder Gerhard Loibelsbergers gemütlichen Inspecor Nechyba.

Thomas Buchner, Donaudämmerung, ISBN 978-3-7099-7884-9, Haymon-Verlag

2. Christina Lauren - Nichts als Liebe
Dr. Macy Lea Sorensens riskiert nicht gern viel. Vor allem nicht in der Liebe. Sie ist Assistenzärztin auf der Kinderintensivstation und führt mit ihrem älteren Verlobten und dessen Tochter Phoebe ein beschauliches Leben in San Francisco. Bei einem Treffen mit ihrer besten Freundin Sabrina kommt es, wie es kommen muss: Sie trifft auf ihre große Jugendliebe, ihren Seelenverwandten und ehemaligen besten Freund Elliot, den sie seit elf Jahren nicht mehr gesehen hat. Eben seit diesem schicksalsträchtigen Tag, an dem ihr Leben plötzlich in Scherben lag.

Obwohl weder Klappentext noch Titel etwas darüber verraten, handelt es sich hierbei um einen teilweise sehr erotischen (Liebes-)Roman.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von „Der Geschmack von Apfelkernen“ von Katharina Hagena.

Christina Lauren, Nichts als Liebe, ISBN 978-3-7466-3478-4, Aufbau Verlag

3. Robert Seethaler - Das Feld
Wenn die Toten auf ihr Leben zurückblicken könnten, wovon würden sie erzählen? Einer wurde geboren, verfiel dem Glücksspiel und starb. Ein anderer hat nun endlich verstanden, in welchem Moment sich sein Leben entschied. Eine erinnert sich daran, dass ihr Mann ein Leben lang ihre Hand in seiner gehalten hat. Eine andere hatte siebenundsechzig Männer, doch nur einen hat sie geliebt. Und einer dachte: Man müsste mal raus hier. Doch dann blieb er.

Robert Seethaler, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und Drehbuchautor, widmet sich in seinem neuen Roman nach „Der Trafikant“ (2012) und „Ein ganzes Leben“ (2014) dem, was sich nicht fassen lässt. Ein Buch der Menschenleben.

Robert Seethaler, Das Feld, ISBN 978-3-446-26038-2, Hanser Berlin

4. David Fuchs - Bevor wir verschwinden
David Fuchs, Onkologe in Linz, erzählt eine berührende Wiedersehens-Geschichte im Angesicht eines endgültigen Abschieds. Benjamin und Ambros treffen sich im Krankenhaus - wieder. Letzterer wird, der Körper von Metastasen zerfressen, als Patient behandelt, Benjamin absolviert ein Praktikum auf der Station. Der angehende Arzt wird nicht nur mit dem unverhofften Wiedersehen seiner Jugendliebe konfrontiert, sondern im Wirbel des unvermeidlichen Alltags eines Krankenhauses auch mit großen Gefühlen, die sich in kleinen Gesten zeigen ...

Ein gefühlvolles Debüt über die Ehrfurcht vor dem Leben und dem Tod, das so manchem sanfteren Gemüt ein wenig auf den Magen schlagen dürfte.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans „Eine wie Alaska“ oder „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von John Green.

David Fuchs, Bevor wir verschwinden, ISBN 978-3-7099-3433-3, Haymon-Verlag

5. Sophie Kinsella - Muss es denn gleich für immer sein
Wer die Schnäppchenjägerin-Bücher liebt, wird den neuen Gute-Laune-Roman der Britin Kinsella lieben. Sylvie und Dan, seit zehn Jahren zusammen, verheiratet und Eltern von Zwillingen, erfreuen sich am gemeinsamen Alltag. Doch als der Hausarzt den beiden eröffnet, dass ihnen aufgrund exzellenter Gesundheit bestimmt noch weitere 68 Jahre bevorstehen, ist nichts mehr wie vorher. Das Vorzeigepaar überfällt Panik: Wie bitte sollen sie diese gemeinsame Ewigkeit nur überstehen, ohne einander zu langweilen? Und wieso zieht sich Dan plötzlich von ihr zurück ...?

Für Fans locker-leichter, humorvoller Romantik-Komödien ein Muss im Strandkorb!

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von Petra Hülsmann oder Jojo Moyes.

Sophie Kinsella, Muss es denn gleich für immer sein, ISBN 978-3-8445-2961-6, Goldmann

6. Maja Lunde - Die Geschichte der Bienen
England, 1852: William engagiert sich für Bienen. Doch durch zahlreiche Forschungsabsagen desillusioniert und kraftlos geworden, kann der Naturforscher seit Wochen das Bett nicht mehr verlassen. Bis ihn doch neuer Elan packt und er sich an den Entwurf eines neuen Bienenstockes macht. Ohio, 2007: George, seines Zeichens Imkers mit Leib und Seele, will mit seiner Bienenfarm expandieren - doch das Bienensterben hat bereits begonnen ... China, 2098: Tao lebt in einer Zeit, in der es keine Insekten mehr gibt. Blüten werden per Hand bestäubt, auch von ihr. Die Welt, in der die Arbeiterin lebt, ist düster und trist. Doch die Mutter von Sohn Wei-Wen wünscht sich eine andere Zukunft - und bleibt hoffnungsvoll ...

Über drei Zeitebenen wird das Verschwinden der Bienen und die Auswirkung dessen auf die Menschen erzählt. Ein aufrüttelnder, hochaktueller Roman über Verlust und Hoffnung.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von Sue Monk Kidds „Die Erfindung der Flügel“.

Maja Lunde, Die Geschichte der Bienen, ISBN 978-3442-75684-1, btb Verlag

7. Marc Elsberg - Blackout
Ein Stromausfall erzeugt absolute Hochspannung: Ein Blackout mitten im Winter sorgt auf einem ganzen Kontinent wochenlang für absolutes Chaos, der Kampf ums Überleben beginnt. Nichts funktioniert mehr: Heizungen, Trinkwasserversorgung, Lebensmittelhaltung - Anarchie bricht aus. Das ruft Piero Manzano auf den Plan, der hinter all dem längst einen Hackerangriff vermutet und einem gnadenlosen Gegner auf die Spur kommt. Doch dem Informatiker wird vorerst kein Glauben geschenkt. Bis es beinahe zu spät scheint ...

Die perfekte Mischung aus Sachbuch und mitreißendem Krimi, der sich nach wenigen Seiten als absoluter Pageturner entpuppt.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von Frank Schätzing oder Catherine Shepherd.

Marc Elsberg, Blackout - Morgen ist es zu spät, ISBN 978-3-442-38029-9, blanvalet

8. Yuval Noah Harari - Eine kurze Geschichte der Menschheit 
Wie hat der Homo Sapiens es geschafft, den Kampf ums Überleben zu entscheiden? Warum ließen sich die Menschen nieder, gründeten Städte und Königreiche? Warum haben wir Vertrauen in Gesetze und Geld und warum unterwerfen wir uns dem Konsum und der Bürokratie? Wie kam es, wie es kam, dass wir unsere Rolle, die einmal nicht größer war, als die von Quallen und Libellen, zum Herren des Planeten ausdehnten? Und wie werden sich unsere Fähigkeiten, schöpferisches wie zerstörerisches Handeln gleichermaßen ausüben zu können, in unserer Zukunft manifestieren? Welchen Weg die Menschheit geht, entscheidet sich an diesem Punkt.

In knapp 40 Sprachen übersetzter, internationaler Bestseller, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein riesenhaftes Thema mit allen relevanten wie entscheidenden Entwicklungen der vergangenen Jahrtausende aufzeigen zu wollen.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von Stephen Hawking.

Yuval Noah Harari, Eine kurze Geschichte der Menschheit, ISBN 978-3-570-55269-8, DVA

9. John Strelecky - Das Café am Rande der Welt
2007 erschienen, ist dieser Bestseller nach wie vor aus den aktuellen Verkaufslisten nicht wegzudenken. Die Handlung spielt in einem Café im Nirgendwo, das zum Wendepunkt in Johns Leben und zur Reise zum eigenen Selbst wird. Drei Fragen, Warum bist du hier?, Hast du Angst vor dem Tod? und Führst du ein erfülltes Leben? bestimmen fortan sein Denken, führen ihn zu den Meeresküsten von Hawaii und schließlich zu einer neuen Einstellung seinen Beziehungen gegenüber.

Kurzweilige, humorvolle Erzählung über den Sinn des Lebens - nicht nur für Menschen, denen die Karriere (noch) über alles geht.

Wem gefällt‘s?
Eine Idee für Fans von Paulo Coelho.

John Strelecky, Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens, ISBN 978-3-423-28984-9, dtv

10. Laetitia Colombani - Der Zopf
Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente - was sie verbindet, sind dieselbe Sehnsucht nach Freiheit, Mut und Stärke. Doch könnten die Lebenswege der Frauen nicht unterschiedlicher sein. Smita, Giulia und Sarah kämpfen jede für sich an verschiedenen Fronten gegen die Widerstände des Lebens: Smita opfert in Indien dem Gott Vishnu ihr Haar und setzt, dem vorherrschenden Kastensystem zum Trotz, alle Anstrengung daran, dass ihre Tochter nicht als Analphabetin aufwachsen muss. Die 20-jährige Sizilianerin Giulia entdeckt, dass die Firma ihres Vaters schon vor dessen Tod ruiniert war, und kämpft für den Erhalt des elterlichen Unternehmens in Palermo. Die toughe Businessfrau Sarah ist Anwältin in Montreal, im Begriff die Karriereleiter weiter hochzuklettern. Doch dann erfährt die dreifache Mutter von einer schweren Erkrankung ... Drei außergewöhnliche Geschichten, die von der Autorin in ihrem spannenden Debütroman zu einem prachtvollen Zopf verwoben werden und schließlich zu einem Handlungsstrang verschmelzen.

Wem gefällt‘s?
Für Fans feministischer Literatur und etwa den Romanen „Sag den Wölfen, ich bin zu Hause“ (Carol R. Brunt) oder „Die Farbe von Milch“ (Nell Leyshon).

Laetitia Colombani, Der Zopf, ISBN 978-3-10-397351-8, S. FISCHER Verlag

Welches ist ihr Lieblingsbuch?
Sie sind Fan eines Buches, das es nicht in unsere Top 10 geschafft hat? Dann verraten Sie uns Ihren Lieblings-Sommerschmöker in den Kommentaren!

Mara Tremschnig
Mara Tremschnig

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Der krone.at-Talk
Ist das Weihnachtsfest noch zu retten?
Österreich
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.