Mo, 24. September 2018

Schwer beschädigt

13.07.2018 09:47

Unbekannte schoben Auto eines Briten über Böschung

Schwere Sachbeschädigung in Saalbach-Hinterglemm: Eine bisher unbekannte Bande schob das Auto eines Briten von einem Parkplatz über eine Böschung. Das stark beschädigte Fahrzeug blieb an mehreren Bäumen hängen.

Die Feuerwehr entdeckte das Wrack am Freitag in den frühen Morgenstunden. „Es hing abseits der Straße zwischen mehreren Bäumen fest“, schildert Kommandant Michael Eberharter. Wäre der Wagen nicht von den Bäumen abgefangen worden, wäre er in den Spielbergraben und die Ache gestürzt.

Die Seitenscheibe des Autos war eingeschlagen, der dafür verwendete Stein lag noch im Inneren. Das hintere Kennzeichen haben die Unbekannten abmontiert, die Feuerwehr entdeckte aber beim Wrack noch eine britische Nummerntafel. Die Kameraden zogen den Wagen mit der Seilwinde auf die Straße zurück. Die Polizei ermittelt nun en Besitzer. Außerdem wird nach den Vandalen gefahndet.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.