Fr, 21. September 2018

Aufbauarbeiten laufen

13.07.2018 10:40

Starnacht 2018: Ostbucht wird zu einer Musikarena

Die Aufbauarbeiten und Vorbereitungen für die große 19. „Starnacht am Wörthersee“ laufen bereits auf Hochtouren und neigen sich auch schon fast dem Ende zu. Dieses Jahr gibt es aber einige Neuheiten und Veränderungen, wie die Verlegung der Gastronomiezone. Für Freitag, den 20. Juli, gibt es nur noch Restplätze.

Die Wörthersee-Ostbucht verwandelt sich gerade zu einer richtigen Schlagerarena. Denn es dauert ja nicht mehr lange bis zur 19. „Starnacht am Wörthersee“.

„Der Aufbau für die Starnacht benötigt insgesamt zwei Wochen. Kommenden Montag werden alle Zelte, Tribünen und Anlagen fertig aufgestellt sein“, gibt Thomas Guschelbauer, der Projektleiter, bekannt.

Starnacht: Gastronomie entlang der Seeprominade
Dieses Jahr gibt es aber auch einige Veränderungen und Neuheiten: Alle Eingänge (zwei Stehplatzeingänge und ein Sitzplatzeingang) befinden sich auf der Promenadenseite in Richtung zum See. Die Bühne erscheint in neuem Glanz mit tollen Effekten. Außerdem wird sich dieses Jahr die Gastronomiezone nicht mehr hinter den Tribünen befinden. „Die Getränke- und Speisenzelte finden die Gäste entlang der Seepromenade. Es wird ein wenig dem Hafenfest ähnlich sein. Die Verlegung ist aufgrund der Ostbucht-Beruhigung“, erklärt Thomas.

Aufbauarbeiten für Starnacht laufen
Es ist kaum vorstellbar, welche Mengen an Materialen und Bühnenzubehör für die „Nacht der vielen Stars“ gebraucht werden. „Insgesamt benötigen wir für das Event 120 Quadratmeter LED-Fläche, rund 400 Scheinwerfer, 150 Movinglights, 120 Kubikmeter Rindenmulch, 2200 Quadratmeter Zeltbauten (VIP, Backstage, Gastro, Logistik) und bis zu 110 Tonnen Material für die großen Tribünen. Und das ist aber noch lange nicht alles“, erzählt Guschelbauer.

Und auch für die Gastronomie stehen schon die geschätzten Mengen, die an Lebensmitteln und Getränken verkauft werden, fest. Guschelbauer: „Wir vermuten, dass wir rund 50 Fass Bier, 3000 Softeis, 5000 Softdrinks sowie 2000 Stück Nudelvariationen benötigen werden.“

Werbemittel, Getränke und Catering werden von etwa 15 Sattelfahrzeugen zugeliefert. Über 20 Kärntner Zulieferfirmen sind bei den Aufbauarbeiten sowie bei der Gastronomie beteiligt. Die Wörthersee-Starnacht ist einfach ein Spektakel. Übrigens: Die Karten für Samstag sind bereits ausverkauft. Für Freitag gibt’s noch Restplätze.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.