Sa, 15. Dezember 2018

„Schwere Fehler“

28.06.2018 16:54

Marokko schrieb Brandbrief an FIFA-Boss Infantino

Nach dem Gruppenphasen-Aus bei der WM hat Marokkos Verband in einem Brandbrief an FIFA-Boss Gianni Infantino schwere Vorwürfe gegen die Referees erhoben. „Wir möchten unsere Empörung über das Unrecht zum Ausdruck bringen, das unser Nationalteam erlitten hat, nachdem schwere Schiedsrichterfehler zu ihrem vorzeitigen Ausscheiden bei der WM geführt haben“, hieß es in dem Schreiben.

Man sei der festen Überzeugung, dass die in den Gruppenspielen gegen Portugal (0:1) und Spanien (2:2) begangenen Schiedsrichterfehler zum Ausscheiden Marokkos geführt hätten. Die Nordafrikaner, die ihre Vorwürfe mit Videos belegten, schlossen die Gruppe B mit nur einem Punkt als Tabellenletzter ab.

„Die Schwere der genannten Schiedsrichterfehler ist umso offensichtlicher, da bei diesen beiden Spielen der Einsatz des Videobeweises für die Schiedsrichter nur dazu diente, die Interessen unserer Konkurrenten zu wahren“, kritisierte der Verband.

Angesichts der Vorfälle könne man nur eine „tiefe Besorgnis über das Fortbestehen solcher Ungerechtigkeiten und ihre negativen Auswirkungen auf das Image der FIFA und auf die Zukunft des Fußballs zum Ausdruck bringen.“ Für die Zukunft hoffe man darauf, dass die FIFA die notwendigen Maßnahmen ergreife, „um diese Ungerechtigkeiten zu beheben und die Bedingungen für einen Wettbewerb mit Chancengleichheit für alle Teams zu gewährleisten“.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.