Sa, 19. Jänner 2019

Relegations-Zoff

28.06.2018 13:53

Wiener Neustadt blitzt auch bei Protestkomitee ab

Der SC Wiener Neustadt ist bei der Causa Atanga auch vor dem Protestkomitee der Bundesliga abgeblitzt. Wie die Liga am Donnerstag bekannt gab, wurde der Einspruch der Niederösterreicher gegen die Beglaubigung des Relegations-Rückspiels gegen den SKN St. Pölten abgelehnt. Die erstinstanzliche Beglaubigung des 1:1 durch den Senat 1 wurde damit bestätigt.

Den Wiener Neustädtern bleibt nun noch der Gang vor das Ständige Neutrale Schiedsgericht. Nach Zustellung des Langbeschlusses muss der Zweitligist dort innerhalb von sieben Tagen eine Klage einbringen. Ob die Blauweißen dies in Anspruch nehmen, ist noch unklar. Weniger als einen Monat vor Start der neuen Zwölfer-Liga am 27. Juli wäre die Zusammenstellung der höchsten Spielklasse in der kommenden Saison bei einem Einspruch immer noch nicht einzementiert.

In seiner Begründung bestätigte das Protestkomitee die Ansicht des Senats 1 dahingehend, „dass für den gegenständlichen Sachverhalt nur die Regelungen des ÖFB anwendbar sind“. Die Kooperationsbestimmungen würden ermöglichen, dass ein Kooperationsverein die Spielberechtigung des Stammvereins für den Kooperationsspieler nutzen kann. „Die sportliche Integrität sei gewährleistet, da Kooperationsverträge nur zwischen Vereinen unterschiedlicher Leistungsstufe abgeschlossen werden dürfen“, hieß es in der Liga-Mitteilung.

Gemäß den Regularien der FIFA darf ein Profi pro Saison nur für zwei Klubs eingesetzt werden. Diese Vorgabe wird in Österreich mithilfe der Kooperationsspieler-Regelung für U22-Kicker umschifft. Wiener Neustadt sah durch den Einsatz von David Atanga im Relegations-Rückspiel am 3. Juni dennoch die FIFA-Regel verletzt. Der vom SKN ausgeliehene Ghanaer kickte in dieser Saison nicht nur für St. Pölten und Salzburg, sondern zuvor schon für Salzburgs Farmteam FC Liefering.

Wiener Neustadt erklärte in einer Aussendung vom 16. Juni, dass die Rechtslage aus Sicht des Vereins vor allem auf Basis eines Mails der Bundesliga zu genau diesem Thema nicht klar sei. Die Liga habe bei einer Anfrage im Frühjahr betreffend des in der Winterpause von Rapid ausgeliehenen Alexander Sobczyk auf mögliche rechtliche Konsequenzen verwiesen. Der Stürmer hatte im Herbst schon für St. Pölten gespielt. Wiener Neustadt war der Kooperationspartner von Rapid. Auf einen Einsatz von Sobczyk habe man ab April wegen dieses bestehenden Risikos deshalb verzichtet, meinte der SC.

In St. Pölten vernahm man die Kunde aus Wien natürlich wohlwollend. „Wir sind froh, dass auch das Protestkomitee sich unserer Argumentation vollinhaltlich angeschlossen hat. Wir sind weiterhin überzeugt, dass wir mit unserer Argumentation im Recht sind und arbeiten konzentriert auf unsere dritte Saison in der Bundesliga hin“, sagte SKN-Präsident Helmut Schwarzl in einem Statement. Man sei überzeugt, dass das Urteil auch vor dem Schiedsgericht halten werde.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
18.30
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
LIVE
Crystal Palace
Manchester United
LIVE
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
LIVE
Cardiff City
Southampton FC
LIVE
FC Everton
FC Watford
LIVE
FC Burnley
Arsenal FC
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
LIVE
FC Sevilla
SD Huesca
18.30
Atletico Madrid
Celta de Vigo
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
18.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
20.30
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
LIVE
EA Guingamp
AS Monaco
20.00
Racing Straßburg
Olympique Nimes
20.00
FC Toulouse
Stade de Reims
20.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
LIVE
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
LIVE
CD Tondela
Sporting CP
19.00
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
18.30
FC Utrecht
PEC Zwolle
19.45
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
19.45
VVV Venlo
FC Groningen
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
KV Kortrijk
AS Eupen
20.00
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
20.00
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
20.30
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
LIVE
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
18.00
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.