Di, 13. November 2018

Bergführer E. Rieger:

10.07.2018 00:43

„Viele wollen nur einmal auf dem Glockner stehen!“

Mit 3798 Metern ist der Großglockner der höchste Berg Österreichs. Viele wollen einmal dort oben stehen. Obwohl in Kärnten starten nur noch ein Viertel der Glockner-Geher ihre Tour in Heiligenblut.

Der Heiligenbluter Bergführer Ernst Rieger kennt den Großglockner wohl wie kein anderer: Mehr als eintausend Mal war er auf dem höchsten Gipfel. Er ist DER Glockner-Bergführer. Am liebsten führt er seine Gäste über den „Weg der Erstbesteiger“ durchs landschaftlich wunderschöne Leitertal . „Ich kann mir nicht erklären, warum dieser Aufstieg in Vergessenheit geraten ist. Die meisten verwendeten den Hofmannsweg. Doch weil der Hofmannsgletscher an Eis verlor, wurde der Einstieg immer gefährlicher und schwieriger zu erreichen. Deshalb wird der Weg durchs Leitertal nun wieder öfter begangen.“

Rieger ist seit 1989 hauptberuflich „Glockner-Führer“: „Das Interesse am Großglockner ist sehr groß, früher hatten wir viel weniger Arbeit. Heute haben die Kunden Geld und sind auch bereit, es für einen Bergführer auszugeben, um etwas Besonderes zu erleben.“ Früher kamen Bergsteiger laut Ernst Rieger für eine Woche nach Heiligenblut, machten mehrere Gipfel und der Abschluss wurde mit dem Großglockner gekrönt.

Rieger: „Heute wollen die Leute so schnell wie möglich rauf und wieder runter.“ Deshalb steigen auch 75 Prozent von Osttirol auf. „Weil der Weg um eineinhalb Stunden kürzer ist“, so der Heiligenbluter.

Dabei ist der Berg technisch schwieriger geworden: Trittsicherheit ist sehr wichtig, wo man früher auf Eis und Schnee unterwegs war, sind es jetzt lockere Steine auf den Moränen und es sind mehr Leute am Berg. „Durch die Rückgänge der Gletscher, die früher bis zu den Graten reichten, sind die Zustiege auch länger geworden“, so der 60-Jährige: „Noch vor 20 Jahren ist der Schnee jede Nacht gefroren, heute hat es im Sommer frühmorgens bei der Adlersruhe acht Grad.“

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach vier Siegen
Solari erhielt bei Real Madrid Vertrag bis 2021!
Fußball International
Nur mehr 12 erlaubt?
England will nach Brexit Legionärs-Zahl reduzieren
Fußball International
Die „Krone“ zu Besuch
Matt: „Mit den Pferden ist’s wie beim Skifahren!“
Wintersport
Zahlen aus Ministerium
Abschiebungen: Plus 46%, beinahe 50% vorbestraft
Österreich
Im Derby auf der Bank
Genoa-Krise: Juric bekommt doch noch eine Chance!
Fußball International
Klub der 37-er
Tag der Karriere-Enden! Drei Weltgrößen hören auf
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.