Mo, 18. Juni 2018

Nach 3 Jahren Salzburg

14.06.2018 20:15

Jungbulle wechselt in die Bundesliga

Bundesligist SCR Altach verstärkt sich mit einem Jungbullen. Nach drei Jahren in der Mozartstadt wechselt Rechtsverteidiger Emir Karic mit sofortiger Wirkung ins Ländle.

Der FC Liefering dient vielen heimischen Talent als Sprungbrett zu einem größeren Klub. Manche schaffen es, sich bei Kooperationsklub Red Bull Salzburg durchzusetzen, manche versuchen ihr Glück bei anderen Bundesligisten.

Zu letzteren zählt auch Emir Karic. Der 21-Jährige stand in den letzten drei Jahren bei den Jungbullen unter Vertrag. In diesen absolvierte der Rechtsverteidiger 63 Matches in der zweithöchsten Spielklasse und liegt damit in der ewigen Bestenliste der Mozartstädter auf dem sechsten Platz.  Karic, der zuvor bereits auf zwei Einsätze für den LASK kam, blieb dabei zwar ohne Treffer, bereitete aber immerhin fünf vor.

Emir Karic: Von Liefering zu Altach

Dabei wurden einige Teams auf den gebürtigen Oberösterreich. Am meisten bemühte sich der SCR Altach. „Sportdirektor Georg Zellhofer hat mich überzeugt, dass Altach die richtige Wahl für mich ist“, erklärte Karic.

Der bei den Vorarlbergern einen Zweijahresvertrag unterschrieb - mit Option auf eine weitere Saison.

Christoph Nister
Christoph Nister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.