Sa, 20. Oktober 2018

WM-Spaßvogel

13.06.2018 14:27

Kreativer Journalist umgeht Frageverbot bei PK!

Bei der Pressekonferenz der Franzosen dachten die Organisatoren die internationale Presse ausgetrickst zu haben: Man wollte keine Fragen bezüglich des Griezmann-Transfers zu Barcelona hören, es wurde deshalb verkündet, dass nur Fragen auf Französisch gestellt werden dürfen. Not macht aber erfinderisch, so griff ein spanischer Journalist zu seinem Telefon, und ließ seine Frage mit dem Google-Translator übersetzen. Der französische Pressechef war vom Trick nicht begeistert: „Die nächste Frage, bitte“, rief er, nachdem der Reporter sich nach Griezmanns Zukunftsabsichten erkundigte. Der Rest des Saales lachte, sogar Griezmann amüsierte sich prächtig.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.