Fr, 16. November 2018

In Salzburg-Gnigl

12.06.2018 09:09

Vor Tragwerk-Abbruch: Brücke wird verschoben

Der Neubau der Eichstraßenbrücke in Salzburg-Gnigl schreitet voran. Kommendes Wochenende steht ein wichtiger Schritt bevor: Die neue Brücke wird neben die bestehende verschoben, damit der Abbruch des alten Tragwerks stattfinden kann.

„Die neue Brücke wurde auf der bestehenden alten Brücke errichtet. Bereits das war ein innovativer Arbeitsschritt, den wir gemeinsam mit der Baufirma gesetzt haben. Nun stehen wir vor einer wichtigen Hürde im Projekt: Um den Abbruch des alten Tragwerks zu ermöglichen, wird die neue Brücke neben die bestehende verschoben“, so die Baustadträtin Barbara Unterkofler.

Diese Arbeiten erfolgen von Samstag 16. Juni, 7 Uhr, bis Montagfrüh, 18. Juni. Dazu wurde eigens eine Verschubbahn errichtet, auf die das neue Tragwerk gesetzt wird. Im Anschluss daran wird die Brücke mit Hilfe von Hohlkolbenpressen Stück für Stück langsam um insgesamt 22,5 Meter in Richtung Süden verschoben. Dieser Ausschub findet am Sonntag, 17., sowie am Montag, 18. Juni, jeweils von 0.30 Uhr bis 4 Uhr statt.

Sobald die Brücke gesichert ist, beginnt dann der Abbruch des alten Tragwerks. „Das ist nicht nur ein spektakulärer Arbeitsschritt, den es extrem selten zu sehen gibt, sondern auch einer, der das Mammutprojekt einen weiteren großen Schritt voranbringt“, weiß Unterkofler.  Während der nächtlichen Arbeiten sperren die ÖBB sämtliche Gleise. 

Die Fertigstellung des Projekts soll im Herbst erfolgen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stimmen nach dem Spiel
Mixed Zone: Zweite Halbzeit war eindeutig besser!
Fußball International
Mit „Generalschlüssel“
Künstliche Intelligenz narrt Fingerabdruck-Scanner
Elektronik
Austrian Video Award
Über 2 Milliarden Klicks für diese Internet-Stars!
Video Show Adabei-TV
Tödliches Unfalldrama
Fahrer stürzte samt BMW in Löschteich und ertrank!
Oberösterreich
Zeitzeugen berichten
Martin Ölz: „Der Tisch war immer voll“
Vorarlberg
Suchterkrankung
Alkohol ist keine Lösung
Gesund & Fit
Kämpft für Integration
Streitbare Lehrerin als „Krone“-Autorin
Österreich
Royale Stilikone
Das sind Herzogin Kates fünf Fashion-Tricks
Video Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.