Sa, 20. Oktober 2018

Nach 1131-km-Trip

02.06.2018 16:59

Biker-Konvoi mit Adrien Brody in Wien eingetroffen

1131 Kilometer in fünf Tagen, ein Trip von Zürich bis nach Wien: Rechtzeitig am Tag des Life Ball, der am Samstagabend zum 25. Mal über die Bühne geht und den Wiener Rathausplatz - trotz stark abgespeckter Promi-Liste - in einen schrill-bunten Laufsteg verwandelt, ist auch der Motorrad-Konvoi „amfAR EpicRide“ in der Bundeshauptstadt angekommen - mit Adrien Brody an der Spitze. Und der sprudelte regelrecht über vor Begeisterung: „Es war eine außergewöhnliche Erfahrung.“

Am Dienstag waren die Biker in Zürich in Richtung Wien gestartet und hatten dabei eine wichtige Mission: Der 1131 Kilometer weite Trip sollte der Bevölkerung die Ansteckungsgefahr, Behandlung und Erforschung von HIV und Aids näherbringen, machte zudem Zwischenstopps im Tiroler Wattens sowie in Salzburg. Unter den Teilnehmern befand sich übrigens auch eine Frau - und zwar „Battlestar Galactica“-Darstellerin Katee Sackhoff.

Auch Kevin Robert Frost, Chef der Aidshilfe-Organisation amfAR, ließ es sich nicht nehmen, den „EpicRide“ zu begleiten. Als Vorbild genommen hatte er sich für die Veranstaltung den sogenannten LifeRide - eine ähnliche Aktion, die durch mehrere Städte der USA führt. Auch der „Großvater dieser Fahrten“ Chris Salgardo, erklärte Frost bei einer Pressekonferenz in der Albertina lachend, ließ sich die Teilnahme an dem „EpicRide“ nicht nehmen. Salgardo hatte vor zehn Jahren den „LifeRide“ ins Leben gerufen.

Paris Jackson ließ sich entschuldigen
Paris Jackson, Tochter des Kind of Pop Michael Jackson, ließ sich hingegen bei der Pressekonferenz entschuldigen. Hatte sie noch am Freitag einen Spot der „Know your Status“-Kampagne, bei der die Menschen aufgerufen sind, ihren HIV-Status testen zu lassen, wollte sich die 20-Jährige vor dem Jubiläums-Ball am Samstagabend noch ausruhen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.