Mi, 17. Oktober 2018

Zerrüttetes Verhältnis

04.06.2018 05:50

Bei diesen Stars hängt der Familiensegen schief

Sie war die strahlende Braut - und doch lag ein Schatten über der Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry. Denn zum Altar wurde die 36-Jährige nicht wie geplant von ihrem Vater Thomas Markle geführt, sondern von Schwiegerpapa Prinz Charles. Der Grund: Nach langem Hin und Her sagte der 73-Jährige nur Tage vor dem großen Tag seiner Tochter sein Kommen ab. Doch nicht nur in Meghans Familie gibt es Probleme ...

Zuerst fingierte Thomas Markle Paparazzi-Fotos, die um kolportierte 110.000 Euro an die Presse verkauft wurden. Als man ihm auf die Schliche kam, sagte der 73-Jährige kurzerhand sein Kommen zur Royal Wedding nach Windsor ab - um die britische Königsfamilie nicht noch mehr zu beschämen. Nach einem tränenreichen Telefonat mit Meghan hieß es dann jedoch, Markle wolle doch nach Großbritannien reisen, um seine Tochter zum Altar zu führen - nur um wenige Stunden wieder abzusagen. Eine Herz-OP soll dem Brautvater schließlich einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. 

Doch nicht nur mit ihrem Vater scheint die Herzogin von Sussex wenig Glück gehabt zu haben. Auch zu ihren Stiefgeschwistern hat die 36-jährige Schauspiel-Beauty augenscheinlich nicht das beste Verhältnis. Halbbruder Thomas Markle Jr. ätzte im Vorfeld der Hochzeit gegen die Braut, riet Prinz Harry sogar davon ab, mit seiner Halbschwester den Bund des Lebens einzugehen, um nicht den „größten Fehler in der royalen Hochzeitsgeschichte“ zu begehen.

Und während Meghans Neffe Tyler Dooley in den USA eine Cannabisfarm leitet und seiner berühmten Tante die Sorte Markle Sparkle widmet, stichelte ihre Halbschwester Samantha Grant in Interviews: „Ich glaube, ihr Ziel ist es, eine Prinzessin zu werden.“

Anthony Hopkins: Seit 20 Jahren keinen Kontakt zur Tochter
Doch nicht nur bei Meghan Markle hängt der Haussegen ziemlich schief. Wie Anthony Hopkins kürzlich in einem Interview zugab, habe er mit seiner Tochter Abigail Hopkins, die den Künstlernamen Harrison trägt, seit 20 Jahren kein Wort mehr gesprochen. Die Erklärung sei einfach, meinte der zum Sir geadelten Hollywoodstar: „Menschen gehen auseinander. Familien trennen sich und machen mit ihrem Leben weiter. Mir ist es egal, so oder so.“ Er wisse, dass das kalt sei, aber das Leben sei eben kalt, so der 80-Jährige.

Er wisse nicht einmal, wo seine heute 48 Jahre alte Tochter aktuell wohne. Nach einem sporadischen Kontakt nach der Trennung von Abigails Mutter Petronella Parker hat sich seine Tochter im Alter von 16 Jahren von Hopkins losgesagt. 

Ähnlich zerrüttet ist auch das Verhältnis zwischen Actionstar Jackie Chan und seiner unehelichen Tochter Etta Ng Chok Lam. Wie diese vor Kurzem in einem YouTube-Video erklärte, würden sie und ihre Freundin Andi Autum aktuell auf der Straße leben. „Wir sind seit Monaten obdachlos - wegen homophober Eltern“, heißt es in dem Clip. „Wir haben sogar schon unter der Brücke geschlafen.“ Die 18-Jährige, die aus einer Affäre Chans mit der Schauspielerin und Ex-„Miss Asia“ Ng Yi stammt, habe sich erst vor wenigen Wochen als lesbisch geoutet. Auf Unterstützung ihrer Mutter, aber auch ihres berühmten Vaters, der mit seinen Actionfilmen 45 Millionen Dollar verdient haben soll, hofft sie seitdem vergeblich. „Es ist einfach allen egal. Deshalb haben wir dieses Video gemacht. Weil wir nicht mehr wissen, was wir tun sollen.“

Ariel Winters Mutter machte ihr das Leben zur Hölle
Ariel Winters Kindheit war nicht gerade rosig. Wie die „Modern Family“-Beauty verriet, habe ihre Mutter sie schwer vernachlässigt und misshandelt - alles, damit ihre Tochter ihren Traum vom Leben im Rampenlicht wahrmacht. So habe sie ihrer Tochter nicht nur den Kontakt zu gleichaltrigen Mädchen verboten, weil sie diese als „Konkurrenz“ sah, sondern auch die Nahrung „sehr, sehr eingeschränkt“, aus Angst, Ariel könne dick werden. Ab dem Alter von sieben Jahren habe sich Winter zudem sehr aufreizend kleiden müssen, ihre Mutter habe sie in die „kürzesten Miniröcke“ gesteckt, erzählte die kurvige Brünette weiter. „Die Leute hielten mich für 24, als ich erst zwölf war. Hätte ich in diesem Alter eine Nacktszene drehen müssen, hätte meine Mutter zu tausend Prozent ja dazu gesagt.“

Liam Gallagher traf seine Tochter nach fast 20 Jahren zum ersten Mal
Dass es aber auch nie zu spät für eine Versöhnung ist, das bewies jetzt Liam Gallagher. Er traf seine Tochter Molly, die aus einer Affäre mit Musikerin Lisa Moorish stammt, nach fast 20 Jahren zum ersten Mal wieder. Mit einem gemeinsamen Foto hielten der Brit-Pop-Star und die 21-Jährige den denkwürdigen Moment fest. „Ich bin einfach nie dazu gekommen, sie zu treffen“, erklärte Gallagher noch kurz vor der ersten Begegnung. „Ich habe aber gehört, dass es ihr gut geht. Bei ihr läuft es gut.“

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.