So, 21. Oktober 2018

Vor BMW & Microsoft

22.05.2018 16:32

Google beliebtester Arbeitgeber bei Informatikern

Informatikstudenten würden am liebsten bei Google arbeiten: Der US-amerikanische IT-Konzern mit Niederlassungen in Hamburg, München und Berlin landete bei der jährlichen Umfrage des Beratungs-und Marktforschungsunternehmen Trendence nach dem beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland erneut mit großem Abstand auf dem ersten Platz.

Der Autobauer BMW kam auf Platz zwei, der Software-Riese Microsoft auf Platz drei, wie Trendence am Dienstag mitteilte.

Auch Apple, Amazon und Blizzard sind beliebt
Befragt wurden von September bis Februar rund 6000 Informatikstudenten kurz vor dem Abschluss an 59 Hochschulen. Demnach sind unter ihren zehn beliebtesten Arbeitgebern weitere IT-Firmen wie Apple, SAP und der Spieleentwickler Blizzard Entertainment sowie weitere Unternehmen der Automobilindustrie wie Audi, Daimler und Bosch.

„Aufsteiger“ in der Gunst der Informatikstudierenden ist demnach trotz regelmäßiger Streiks der Handelskonzern Amazon, der sich im Vergleich zum Vorjahr von Platz zehn auf Platz sechs verbesserte.

Die Bewerber schätzen laut Trendence vor allem den Unternehmenserfolg, das internationale Umfeld, die Innovationskraft und die attraktiven Dienstleistungen von Amazon. Auch bei angehenden Wirtschaftswissenschaftlern ist Amazon demnach in der Gunst gestiegen.

Öffentlicher Dienst wird immer attraktiver
Jeder zehnte Informatikstudent will der Umfrage zufolge in den Öffentlichen Sektor - die den Angaben zufolge mittlerweile drittbeliebteste Branche. Begehrte Arbeitgeber sind demnach das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, die Fraunhofer-Gesellschaft und der Bundesnachrichtendienst.

Trendence befragt jedes Jahr zehntausende Studenten danach, welche Arbeitgeber sie als besonders attraktiv bewerten. Die Daten wertet das Unternehmen nach Fächergruppen aus. Bei den Informatikern steht Google seit 2008 ununterbrochen auf Platz eins. In der aktuellen Umfrage sagten mehr als 25 Prozent, sie würden am liebsten bei dem Konzern arbeiten. BMW, Microsoft, Apple und SAP erhielten jeweils um die zehn Prozent Zustimmung.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.