Mi, 17. Oktober 2018

Unfall in Waidring

17.05.2018 21:06

Frontalunfall: Schuldlose Frau schwer verletzt

Dramatische Szenen am Donnerstag auf der Loferer Bundesstraße bei Waidring: Um nicht auf einen anderen Pkw aufzufahren, verriss eine Autolenkerin (39) das Steuer nach links und krachte daher frontal in den Gegenverkehr.

Gegen 10:50 Uhr lenkte ein 65-jähriger Einheimischer seinen PKW auf der Loferer Straße in Fahrtrichtung Waidring. Dort wollte der Lenker nach links zu einem Parkplatz abbiegen, betätigte aus diesem Grund den Blinker und musste aber wegen eines entgegenkommenden Fahrzeuges verkehrsbedingt anhalten. Eine 39-jährige Österreicherin war ebenfalls mit ihrem PKW in Richtung Waidring unterwegs und dürfte den zum Stillstand gebrachten Pkw nicht oder zu spät wahrgenommen haben. In der Folge lenkte die 39-Jährige ihr Fahrzeug links am stehenden PKW vorbei und prallte schließlich frontal und mit hoher Geschwindigkeit gegen einen entgegenkommenden PKW, welcher von einer 62-jährigen Österreicherin gelenkt wurde.

Zahlreiche Einsatzkräfte
Die 62-Jährige wurde bei dieser Frontalkollision schwer verletzt und musste nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Salzburg geflogen werden. Die 39-jährige Lenkerin wurde mit erheblichen Verletzungen ins Krankenhaus St Johann gebracht, der 65-jährige Lenker blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen der Lenkerinnen entstand Totalschaden. Im Einsatz standen zwei Notarzthubschrauber, die Feuerwehr Waidring mit fünf Fahrzeugen (21 Mann), das Rote Kreuz mit vier Fahrzeugen (sieben Sanitäter und eine Notärztin) sowie Streifen der Polizei.

Andreas Moser
Andreas Moser

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.