Di, 19. Juni 2018

Nach Bodyshaming

15.05.2018 14:37

Mariah Carey hat 36 Kilo abgespeckt!

Der Kilofrust scheint bei Mariah Carey der Vergangenheit anzugehören. Die Sängerin, die im letzten Jahr noch durch ihre überschüssigen Kilos in die Schlagzeilen geraten war, hat mittlerweile stattliche 36 Kilo abgespeckt und ist so schlank wie lange nicht mehr. Zu verdanken hat sie ihre neue Wohlfühlfigur angeblich einem Magenband - und weil sie seit einiger Zeit statt Champagner nur noch Wasser schlürft.

Die Trennung von ihrem Verlobten, Milliardär James Packer, nahm Mariah Carey im letzten Jahr furchtbar mit. So sehr, dass sie laut ihren Angestellten nicht nur zu viel getrunken, sondern auch Unmengen an Junkfood und Süßigkeiten in sich hineingestopft habe. Die Folge: Bald brachte die Sängerin wohlgenährte 100 Kilo auf die Waage. Das wiederum brachte der 48-Jährigen so viel Häme im Netz ein, dass sie sich schließlich für einen drastischen Schritt entschied und sich ein Magenband legen ließ, berichtet die „Page Six“.

„Mariah war immer stolz auf ihre Kurven“, wird ein Insider zitiert. „Aber als sie im Sommer mit Lionel Richie auf Tour war, hat sie bemerkt, dass es ihr schwerfällt, zu tanzen.“  Den Eingriff habe schließlich ein prominenter Chirurg in Beverly Hills durchgeführt, heißt es. Und die Magenverkleinerung zeigt Erfolg: Stattliche 36 Kilo sollen seit letztem Herbst gepurzelt sein. 

Doch nicht nur dem Magenband sei es geschuldet, dass die Diva so fit wie lange nicht mehr ist, heißt es weiter. Seit dem Eingriff halte sich Mariah an ein striktes Diätprogramm, das viele Dinge, die sie sich früher gegönnt habe, von ihrem Speiseplan verbannt habe. Kohlenhydrate wie Reis oder Nudeln sind nun ebenso tabu wie geräuchertes Fleisch. Statt Champagner schlürfe sie nun stilles Wasser, Cola wurde durch ungesüßten Tee ersetzt. Statt Fastfood und Süßigkeiten kommen nun Gemüsesuppen, fettarme Joghurts und viel Obst auf den Teller der Sängerin. Und Mariah Carey halte sich penibel daran, wolle nicht noch einmal in die Jojo-Falle tappen. Denn dieses Mal sollen die „Presswurst“-Zeiten ein für alle Mal vorbei sein ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.