Mi, 17. Oktober 2018

Wie Kevin in New York

23.04.2018 16:07

Bub (12) fliegt mit Mamas Kreditkarte nach Bali

Ein zwölfjähriger Australier hat nach einem Streit mit seiner Mutter für großes Aufsehen gesorgt. Der junge Mann stibitzte die Kreditkarte der Eltern und flog allein nach Bali in den Urlaub.

Der junge Australier dürfte sich ein Beispiel an Kevin McCallister aus der Filmreihe „Kevin allein zu Haus“ genommen haben. Nachdem er mit seiner Mutter darüber gestritten hatte, warum die Familie denn nicht Urlaub auf Bali machen könne, entschied sich der Zwölfjährige dazu, seinen Plan allein in die Tat umzusetzen. Wie ABC-News berichtet, stibitzte er die Kreditkarte seiner Mutter und machte sich auf den Weg.

Mit dem Flugzeug nach Bali statt in die Schule
Eigentlich sollte er in die Schule gehen, der kleine Abenteurer nahm jedoch den nächsten Zug zum Flughafen und flog nach Bali. Die Airline wählte er weise, schließlich dürfen zwölfjährige nicht bei jeder Fluglinie ohne Begleitung mitfliegen. Um zu viele störende Fragen zu verhindern, nutzte er einen Chek-in-Automaten.

Sogar noch in Luxushotel eingecheckt
Auf Bali angekommen, nahm der junge Mann ein Moped-Taxi und checkte in einem Luxushotel ein. An der Rezeption erklärte er, seine Schwester sei spät dran und er wolle einstweilen einchecken. Die Eltern bekamen das Abenteuer des Sohnes erst mit, als die Schule anrief und fragte, warum er nicht zum Unterricht erschienen sei. Nach vier Tagen wurde der Zwölfjährige mittels Handyortung gefunden - die Eltern holten ihn ab.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.