So, 19. August 2018

Kind (4) verletzt

29.03.2018 06:17

Bruder drängte Auto der Schwester von der Straße

Auf der Pinzgauer Bundesstraße bei Taxenbach in Salzburg überholte ein deutscher Pkw-Lenker (35) den Wagen seiner Schwester (31). Beim Wiedereinreihen schnitt er ihren Wagen vermutlich unabsichtlich, sodass sie das Lenkrad nach rechts verreißen musste und mit dem Auto mehrere Verkehrszeichen und einen Baum touchierte. Ihre Mitfahrer - ihr vierjähriges Kind und ihre Eltern im Alter von 50 und 56 Jahren - wurden verletzt.

Auf der Pinzgauer Bundesstraße in Taxenbach überholte der 35-jährige deutsche Pkw-Lenker den von seiner 31-jährigen Schwester gelenkten Pkw. Als sich der überholende Wagen in zu geringem Abstand vor dem Fahrzeug der 31-Jährigen einreihte, kam diese rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend touchierte ihr Auto mehrere Verkehrszeichen sowie einen Baum und kam neben der Fahrbahn zu Stillstand.

Die Fahrzeuglenkerin blieb unverletzt. Ihre drei Mitfahrer erlitten jedoch Verletzungen und wurden mit der Rettung in das Krankenhaus Schwarzach gebracht. Ein bei den beiden Lenkern durchgeführter Alkomattest verlief negativ.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.