Mo, 16. Juli 2018

„Die Eiskönigin 2“

02.03.2018 10:32

Wird Königin Elsa sich als lesbisch outen?

2013 erschien mit „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ der bislang erfolgreichste Animationsfilm in den Kinos. Die Macher des Films sind derzeit schon fleißig damit beschäftigt, sich um eine Fortsetzung des Disney-Streifens zu kümmern. Nun äußerte sich erstmals die Co-Regisseurin von „Die Eiskönigin“ zu der öffentlichen Diskussion, die Hauptfigur, „Königin Elsa von Arendelle“, solle sich in Teil 2 als lesbisch outen.

Es gibt vermutlich kaum einen Animationsfilm, dessen zweiter Teil mit so viel Spannung erwartet wird wie „Frozen 2“. Wie geht es mit der jungen Königin Elsa weiter, die nach ihrer Krönung erst lernen musste, mit ihrer Eiszauberkraft umzugehen. Im Gegensatz zu ihrer Schwester Anna, die sich im ersten Film zuerst in Prinz Hans und später in den Eishacker Kristoff verliebt, war Liebe bisher kein Thema für die blonde junge Frau. 
Spekuliert wird nun freilich, ob der zweite Teil nun genau das zum Thema machen könnte. Fans forderten via Twitter unter dem Hashtag #GiveElsaAGirlfriend, dass sich die Königin in eine Frau verlieben soll. Co-Regisseurin Jennifer Lee hat davon gehört und wollte nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen, wie es mit Elsa weitergeht.
Sie erklärte: "Ich liebe alles, was Leute über den Film sagen und denken - dass darüber gesprochen wird, dass Elsa ein wundervoller Charakter ist und so viele Menschen anspricht. Es ist wichtig für uns, ein Teil dieses Dialogs zu sein.“

Wohin der Weg führe, darüber führe man massenhaft Gespräche und man sei sich dieser Dinge bewusst. „Für mich sagt mir Elsa jeden Tag, wohin sie gehen muss, und sie hört nicht auf, es uns zu sagen.“ Man werde sehen, wohin das führt. In die Kinos kommt der Film im November 2019. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.