12.02.2018 19:43 |

Großeinsatz in NÖ

Fernheizwerk bei Brand komplett zerstört

Komplett niedergebrannt ist Montagfrüh das Fernheizwerk im niederösterreichischen Poysbrunn. 13 Feuerwehren mit 140 Mann standen laut Franz Resperger vom Landeskommando im Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand.

Polizeiangaben zufolge hatte ein Anrainer gegen 5.20 Uhr die Flammen in der Hackschnitzelanlage bemerkt. Beim Eintreffen der ersten Löschtrupps stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand.

Die Ursache für das Feuer ist bislang nicht bekannt. Wegen des Funkenflugs mussten drei Häuser am Ortsrand von Poysbrunn vor einem möglichen Übergreifen der Flammen geschützt werden, berichtete Resperger.

Im Laufe des Tages waren die Helfer laut Polizei mit dem Ausräumen des brennenden Hackgutes beschäftigt. Am Nachmittag konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol