Mo, 23. Juli 2018

Nicht mehr im Kader

19.01.2018 08:35

Aubameyang steht vor Wechsel zu Arsenal

Die Zeit von Pierre-Emerick Aubameyang in Dortmund scheint endgültig abgelaufen: Die Borussia verzichtet auch am Freitag in Berlin auf ihren Torjäger, was die Aufgabe für das Team von Peter Stöger nicht einfacher macht. Und wohl bedeutet, dass der Abgang des 28-Jährigen unmittelbar bevor steht. Vermutlich zu Arsenal. 

Sprach am Donnerstag gegen Mittag noch einiges dafür, dass Aubameyang in Berlin wieder dabei ist, so erfolgte gegen 17.30 Uhr die Kehrtwende. Der Gabuner fehlte beim Abflug, Sportdirektor Michael Zorc verkündete: "Er trainiert in Dortmund. Wir haben zurzeit den Eindruck, dass er im Kopf mit anderen Dingen beschäftigt, deshalb nicht voll fokussiert ist."

Wenger schwärmt
Eine höfliche Umschreibung dessen, was hinter den Kulissen vor sich geht: Denn Aubameyangs Umfeld setzte zuletzt klare Signale in Richtung Abschied des Stürmers, der beim BVB einen Vertrag bis 2020 hat. Erste Adresse für den Neubeginn dürfte nach wie vor Arsenal sein. Die Londoner sollen sich mit dem Spieler einig sein, ihm einen 3,5-Jahres-Vertrag mit einer Gage von zehn Millionen Euro netto pro Saison anbieten.

Arsenal-Coach Arsene Wenger, ließ gestern die Wogen hoch gehen, in dem er sich lobend über "Auba" äußerte: "Er bringt seinen Charakter auf dem Feld in einer positiven Weise ein."

Zorc: "Respektlos"
Eine Äußerung, die Zorc zum Gegenschlag ausholen ließ: "Wir empfinden das als respektlos und gehen davon aus, dass Arsène Wenger mit den Leistungen seiner eigenen Spieler zu tun hat." Der Abgang des Gabuners, der für Dortmund seit Sommer 2013 in 212 Pflichtspielen 141 Tore erzielte, dürfte aber nicht mehr zu verhindern sein.

Seit Tagen wird auch spekuliert, wer auf "Auba" in Dortmund folgen könnte. Nach Olivier Giroud (Arsenal) und Michy Batshuayi (Chelsea) tauchte am Donnerstag ein weiterer Name in der Gerüchteküche auf. Jener des 27-jährigen Fedor Smolov vom FK Krasnodar.

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.