26.12.2017 14:41 |

Bormio-Training

Fill mit Bestzeit - Mayer und Reichelt stark

Der Südtiroler Peter Fill hat am Dienstag im ersten Training für die alpine Ski-Weltcup-Abfahrt der Herren in Bormio Bestzeit fixiert. Der Lokalmatador war in 1:57.06 Min. 8/100 Sek. schneller als sein Landsmann Christof Innerhofer. Die Österreicher Matthias Mayer (+0,18) und Hannes Reichelt (0,35) belegten die Ränge drei und vier. Das Rennen ist für Donnerstag (11.45 Uhr) geplant.

Die erste Übungseinheit für den Klassiker zum Jahresende war durch große Zeitabstände geprägt, viele Aktive nutzten den Lauf verstärkt für eine Besichtigungsfahrt. Der auf Platz zwölf als drittbester Österreicher klassierte Vincent Kriechmayr wies 1,62 Sek. Rückstand auf. Romed Baumann (3,00), Markus Dürager (3,03) und Frederic Berthold (3,09) als seine nächstbesten Landsleute lagen auf den Rängen 26 bis 28 schon drei und mehr Sekunden zurück.

"Hart, aber nicht eisig"
"Es herrschen gute Verhältnisse", sagte ÖSV-Rennsportleiter Andreas Puelacher. "Es ist hart, aber nicht eisig." Johannes Kröll kam zu Sturz. Vorerst war noch unklar, ob sich der ÖSV-Athlet verletzt hat. Das Training war wegen angekündigter Schneefälle um eine halbe Stunde vorverlegt worden. Puelacher zeigte sich zuversichtlich, dass das zweite Training wie auch das Rennen plangemäß über die Bühne gehen können.

Der ersten Übungsfahrt maß der Coach noch nicht so viel Aussagekraft bei, am Mittwoch (11.30) geht es aber für sechs rot-weiß-rote Athleten um drei freie Plätze. Zwei davon werden über die Zeit vergeben, ein Ticket gibt es über Trainer-Entscheid. Arrivierte Läufer wie Mayer, Reichelt, Kriechmayr oder Max Franz haben ihren Fix-Startplatz. Für Freitag (11.30 bzw. 15.00 Uhr, live ORF eins) ist in Bormio eine Kombination aus Abfahrt und Slalom angesetzt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol

Sportwetten