Fr, 22. Juni 2018

Bundesliga

20.10.2003 10:46

Wiener Spitzenduo verliert

Die 13. Runde der T-Mobile Bundesliga stand für die Wiener Spitzenteams unter einem schlechten Stern. Rapid unterlag bei der Admira klar, die Austria kassierte eine Heimpleite gegen den GAK.
Admira - Rapid
Vor einer Admira-Rekordkulisse (dank des HütteldorferFanansturms) musste Rapid eine bittere Auswärtsschlappe hinnehmen.Bereits nach drei Minuten scorte Austria-Leihgabe Roland Linzbereits zum 1-0 für die Südstädter, in der 8. Minutedann schon der vorzeitige Todesstoß für Rapid: Matyussorgt für eine komfortable 2-0 Führung für dieRapidler. Unschöner Höhepunkt der Partie: In der 34.Minute muss Adamski mit Gelb-Rot vom Platz. Mit 10 Mann konnteRapid den Rückstand nicht mehr aufholen. Ganz im Gegenteil:Prisc produziert in der 56. Minute ein Eigentor, in der 63. Minutescort schließlich noch Iwan zum 4-0. Erst danach kommt Rapidetwas auf und durch Rene Wagner noch zu zwei Ehrentreffern (67./Elfer,81.)
 
Sturm - Bregenz
Schock für die Sturm-Anhänger bereits nachdrei Minuten: Aslan trifft zum frühen 1-0 für die Gästeaus dem Ländle. Spät aber doch der Ausgleich durch Dagin der 83. Minute.
 
Salzburg - Superfund
Der Salzburger Höhenflug aus dem Europacup wurdevom FC Superfund (ehemals Pasching) brutal gestoppt. Tore vonAtalay (17.) und Kiesenebner (30.) machten bereits in der erstenHälfte für die Paschinger alles klar, die sich nachetlichen Runden erstmals wieder über einen vollen Erfolg,noch dazu auswärts, freuen dürfen. Salzburg ist damitam Tabellenende einzementiert und muss sich langsam Gedanken machen,wie man von dort wieder weg kommt.
 
Kärnten - Mattersburg
Nach dem Aus im Europapokal setzte es für dieKärntner auch in der Bundesliga eine Pleite. Kühbauer(per Elfmeter) und Fülöp besiegelten den Sieg fürMattersburg. Das 1:2 durch einen Höller-Freistoß warnur noch Ergebniskosmetik.
 
Austria - GAK
Die Entscheidung im Horr-Stadion fiel bereits früh.Kollmann traf in der 9. Minute zum 1:0-Endstand für die Grazer.Dabei patzte Didulica, die neue Nummer 1 im Austria-Tor. Die Violettenverpassten mit dieser Pleite die Chance, den Abstand zu TabellenführerRapid zu verkürzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.