Di, 14. August 2018

Stadler auf Platz 4

08.09.2008 17:13

Westenthaler und Petzner vorne auf BZÖ-Liste

Wenig Überraschungen hat es bei der Präsentation der BZÖ-Bundesliste für die Nationalratswahl am Montag gegeben. Spitzenkandidat Jörg Haider folgen Generalsekretär Stephan Petzner und der ehemalige orange Parteichef Peter Westenthaler, der im Juni wegen falscher Zeugenaussage verurteilt wurde - das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Ex-FPÖ-Mitglieder Ewald Stadler und Martina Schenk befinden sich auf Platz vier und fünf der Liste. Überraschungskandidat auf Platz zehn ist der Kärntner Betriebsratsvorsitzende und FSG-Gewerkschafter Klaus Kotschnig.

Mit der Kandidatur Kotschnigs wolle das BZÖ ein Signal an die Arbeitnehmer setzen, sagte Petzner. Der Überraschungskandidat ist laut eigenen Angaben vor zwei Wochen aus der SPÖ ausgetreten und begründet sein Überlaufen mit einer großen Unzufriedenheit der roten Gewerkschafter mit der SPÖ. Er hält es durchaus für möglich, dass er auch auf Platz zehn in den Nationalrat einziehen wird, ein Mandat würde er jedenfalls annehmen.

"Gerne" Klubobmann bleiben würde Peter Westenthaler. Petzner wollte sich dazu nicht festlegen. Das BZÖ sei eine demokratische Partei, der Klubchef werde noch immer von den Mandataren gewählt. Ein Mandat will Petzner jedenfalls annehmen, da dies Haider nicht will, wäre Petzner der logische Favorit für den orangen Klubobmann.

Für Haider ist die Zusammensetzung der BZÖ-Bundesliste ein Signal sowohl an die kleinen und mittleren Unternehmer als auch an die Arbeitnehmer. Er bezeichnete das orange Team als "sogenannte politische Patch-Work-Familie".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.