16.07.2008 15:34 |

Teamchef-Suche

Neuer ÖFB-Coach nicht vor Ende Juli

Auch nach der Absage des Deutschen Mirko Slomka geht Friedrich Stickler nicht von seinem Weg ab. Der ÖFB-Präsident ist mit Bundesliga-Präsident Martin Pucher weiter auf der Suche nach einem Teamchef für das Nationalteam, macht dies aber unverändert im Verborgenen. Stickler will keine Diskussion in der Öffentlichkeit führen und gibt keine Stellungnahme zum Stand der Dinge ab. "Es gilt nach wie vor das, was ich am 24. Juni gesagt habe, dass der Teamchef Ende Juli feststehen wird", ließ der ÖFB-Präsident am Mittwoch über seine Pressestelle ausrichten.

Ein Zeitplan, der auch durch das weitere Länderspiel-Programm vorgegeben ist. Am 20. August steht in Nizza gegen Italien das einzige Testspiel für den künftigen Teamchef an, ehe es am 6. September mit dem Heimspiel in Wien gegen Frankreich mit dem Auftakt der Qualifikation für die WM 2010 wieder ernst wird.

Am 24. Juni, einen Tag nach dem Rückzug von Josef Hickersberger, hatte sich Stickler auf die Suche nach einem Nachfolger begeben. Zuletzt galt der ehemalige Schalke-Trainer Slomka als Favorit, da dieser aber noch bis Juni 2009 beim deutschen Bundesligisten unter Vertrag steht und keine Freigabe erhält, sagte er am Dienstag ab.

Slomka nicht genug umworben?
"Es wird mit diversen Persönlichkeiten gesprochen. Einer davon war Slomka", sagte Stickler am Mittwoch. Slomka ließ allerdings auch anklingen, dass der ÖFB den entscheidenden Schritt hin zu ihm nicht zu gehen bereit war: "Ich glaube, da hätte man eine Lösung finden können. Ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, nach Österreich zu gehen."

Zu Spekulationen, ob weiter eine ausländische Lösung im Raum steht oder eine österreichische, wollte sich Stickler nicht äußern. Neben Slomka war zuletzt auch der österreichische Rekord-Teamspieler Andreas Herzog, der bisherige Teamchef-Assistent, hoch im Kurs.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.