Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 01:53
Foto: AP

Cyrus will Trennung von Hemsworth nicht wahrhaben

19.03.2013, 10:17
Obwohl sich die Berichte, Liam Hemsworth habe Miley Cyrus satt, in letzter Zeit häufen, beteuert die Schauspielerin weiterhin, ihren Verlobten heiraten zu wollen. Laut Nahestehenden sei die Beziehung der beiden Stars allerdings nicht mehr zu retten - auch wenn die 20-Jährige dies nicht akzeptieren will.

"Liam hat die Nase voll von Mileys görenhaftem Verhalten", verrät ein Insider gegenüber "The Sun". "Sie muss immer im Mittelpunkt stehen." Auch Cyrus' Transformation vom braven Disney- Star zur Rockröhre - inklusive radikaler Kurzhaarfrisur - habe dem 23- jährigen "Hunger Games"- Schönling nicht gefallen. "Er dachte, ihre Verlobung würde sie zur Ruhe bringen, aber sie will immer noch ständig neue Veränderungen machen. Seine Familie fand sowieso, dass sie zu jung seien, um zu heiraten."

Auch die Tatsache, dass ihre Beziehung immer wieder in die Presse gerät, störe Hemsworth. "Er ist nicht wie Miley im Rampenlicht groß geworden und konnte sich da nie dran gewöhnen", heißt es weiter. "Je länger sie zusammen waren, umso dramatischer wurde ihre Beziehung." Der Leinwand- Star habe deshalb seine Konsequenz gezogen: "Er hat damit abgeschlossen. Er will ein ruhigeres Leben führen."

Alles nur faule Ausreden?

Während sich Hemsworth momentan auf Promo- Tour befindet, harrt Cyrus in Los Angeles aus, wo sie sich in den vergangenen Wochen immer wieder gegen aufkeimende Trennungsgerüchte wehrte. Zuletzt beteuerte sie, dass sie ihren Verlobungsring zur Reparatur geschickt und nicht, wie angenommen, aufgrund ihres vermeintlichen Beziehungsendes abgelegt habe. Einer ihrer Background- Sängerinnen, die ebenfalls den Verlust ihres Verlobungsrings beklagte, schrieb Cyrus mürrisch: "Ich mache eine ähnliche Situation durch, allerdings heißt es bei mir dann sofort, dass die Hochzeit abgeblasen wurde."

Kennengelernt hatte sich das Paar 2009 bei gemeinsamen Dreharbeiten. Zur Verlobung kam es dann im Mai letzten Jahres.

19.03.2013, 10:17
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum