Foto: GEPA

Junger Slowene stürzt bei Rekordjagd

17.03.2016, 08:15

Das Weltcupfinale der Skispringer in Planica wird von einem Skandal überschattet: "Nobody" Tilen Bartol segelte am Mittwoch beim Einfliegen mit viel zu viel Anlauf auf 252 Meter, der 18- jährige Slowene konnte die Weltrekordweite nicht stehen. Der Adler- Teenie zerschellte im Auslauf der slowenischen Monsterschanze. Zum Glück überstand Bartol, der zuvor gerade mal zwei Weltcups bestritten hatte, den fürchterlichen Sturz nahezu unverletzt.

Der Vorfall wird die FIS- Gremien aber sicher noch länger beschäftigen. Das Einfliegen mit jungen Springern soll für Jury und OK- Team ein Probelauf sein, kein irrer Wettlauf um neue Bestweiten. Planica will ja unbedingt den Ruf als größte Schanze der Welt zurückhaben.

Beim Wettkampf am Donnerstag ist FIS- Renndirektor Walter Hofer vor Ort, der Kärntner wird die Jagd nach dem Weltrekord des Norwegers Anders Fannemel (251,5 m) stark einbremsen.

17.03.2016, 08:15
Norbert Niederacher, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum