Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2016 - 02:28
Foto: facebook.com, GEPA

"Was ist los mit euch?" Vadlaus Olympia- Abrechnung

22.08.2016, 08:29

Aus und vorbei! Nach den enttäuschenden Olympischen Spielen in Rio hat sich Segel- Ass Lara Vadlau den Frust von der Seele geschrieben.

Die im Vorfeld ob ihrer Verdienste hoch gehandelten 470er- Damen Lara Vadlau/Jolanta Ogar segelten in Rio weit an den Medaillen vorbei. Auch nach mehr als drei Jahre intensiver Vorbereitung im komplexen Revier ließ man sich von den Bedingungen überraschen bzw. konnte die Leistung nicht abrufen.

Lara Vadlau (links) mit Jolanta Ogar
Foto: APA/EXPA/JOHANN GRODER

Nun ließ Vadlau die Sommerspiele noch einmal Revue passieren. "Die letzten Tage waren wohl ziemlich die härtesten Tage meiner sportlichen Karriere, viele unzählige Tränen sind vergossen worden, Selbstzweifel sind auch noch auf dem Weg der Steigerung wohl bis ins Unendliche. Rio sollte zum schönsten Ort der Welt für uns werden, wir wollten unsere bis jetzt großartige Karriere mit einer Olympia- Medaille krönen, aber wie so oft im Leben kam es ganz anders", schrieb die 22- Jährige auf Facebook.

Bei weiteren Themen wollte die Weltmeisterin "Klarheit schaffen". Vor allem das Wort "Olympia- Touristen", das einige Kritiker in den Mund nahmen, brachte sie auf die Palme: "Es tut weh, in Interviews zu lesen, dass die Mehrheit der Sportler, die hier in Rio de Janeiro an Wettkämpfen teilgenommen haben, als sogenannte "Olympiatouristen" abgestempelt werden, die nur nach Rio kommen, um gratis im Österreich Haus zu speisen, Sightseeing zu betreiben und die das ÖOC als Reiseunternehmen ausnutzen, um mit Family und Friends ein bisschen Urlaub zu genießen .... WAS IST LOS MIT EUCH????? Ist euch eigentlich nur im Ansatz bewusst wie viel harte Arbeit hinter jedem einzelnen erbrachten Quotenplatz steckt??? Auf wie viel verzichtet wird um sich vielleicht irgendwann den so ersehnten Traum erfüllen zu dürfen?" Mit viel Wut im Bauch rechnete sie mit ihren Kritikern ab: "Ich finde das eine absolute Frechheit gegenüber jener Sportler, die sich den Allerwertesten für das Land Österreich aufreißen - und vielleicht sollte man, anstatt auf Sportler hinzuschimpfen Ursachenforschung betreiben und mal ganz ganz oben anfangen, denn der Sportler selbst ist nur das kleinste Glied einer langen langen Kette, die gebraucht wird, um erfolgreich zu sein!!"

"Werden wieder aufstehen"

Trotz allem verspricht das Segel- Ass Kampfgeist: "Wir werden wieder aufstehen und was wir auf keinen Fall tun werden ist: aufzugeben!" Ebenso hinterließ sie in ihrem Post noch Glückwunsche an ihre Segel- Kollegen Thomas Zajac und Tanja Frank, die sich in Rio die Bronze- Medaille sichern konnten.

Video: Peter Kleinmann, Präsident des österreichischen Volleyballverbandes, nimmt im Talk mit sportkrone.at- Chef Max Mahdalik zum österreichischen Olympia- Debakel in Rio Stellung.

Video: krone.tv

22.08.2016, 08:29
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum