Sa, 20. Jänner 2018

Polit-Umfrage

30.08.2007 17:53

Kdolsky & Co.: ÖVP- Vorsprung auf SPÖ dahin

Nach der Nationalratswahl dominierte die ÖVP lange Zeit alleMeinungsumfragen mit großem Vorsprung auf die SPÖ, doch jetzt ist alles anders: Wegen einer Familienministerin, die ihre Scheidung öffentlich zelebriert, aber auch ÖVP-internem Streit um die Neutralität wurde der komfortable Vorsprung verjuxt.

Dokumentiert wird diese Neuordnung der politischen Landschaft in Österreich gleich durch zwei aktuelle August-Umfragen: Laut einer Umfrage des parteiunabhängigen IMAS-Institutes ist der komfortable Vorsprung der ÖVP vor der SPÖ mit bis zu fünf Prozent nach der Wahl am 1. Oktober 2006 auf nunmehr einen Prozentpunkt geschrumpft.

Demnach hält die ÖVP jetzt bei 35% Wähleranteil, die SPÖ ist ihr bis auf 34% nahegerückt - man kann also auf Grund dieser Umfrage von einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gusenbauer und Molterer sprechen.

Einer der Hauptgründe dafür, dass die ÖVP zuletzt ihren Vorsprung vor der SPÖ verjuxt hat, ist laut einer zweiten Umfrage die Selbstdarstellung von ÖVP-Familienministerin Kdolsky samt Scheidung und neuem Partner in Medien. Nach einem FORMAT/OGM-Test sagen nämlich 45% der Österreicher, Kdolsky habe der publicity-trächtige Umgang mit ihrer Scheidung in der Öffentlichkeit und damit ihrem Image geschadet. Nur 18% meinen, das Image der Familienministerin habe keine Delle abbekommen, der Rest hatte keine Meinung.

Von Peter Gnam, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden