Di, 21. November 2017

Erneut verletzt

12.11.2017 18:06

Bale kostete Real bislang über 1 Mio. € pro Spiel

Den walisischen Superstar Gareth Bale verfolgt weiter das Verletzungspech: Bei einer Trainingseinheit am Donnerstag erlitt der Real-Madrid-Kicker eine Muskelzerrung im linken Bein. Der 2013 um rund 100 Millionen Euro erworbene Flügelstürmer stand nach einer Wadenblessur vor dem Comeback - nun passierte die bereits 19. Verletzung seit seinem Wechsel zu Real. Der 28-Jährige kostete dem Topklub bislang mehr als eine Million Euro pro Spiel.

Die spanische Zeitung "AS" machte sich die Mühe und rechnete die Summe aus. Ablöse plus Gehaltskosten - in viereinhalb Jahren kostete Bale Real Madrid 170 Millionen Euro. Seit 2016 verdient der Waliser die satte Summe von 22 Millionen Euro im Jahr, doch immer wieder machen ihm Verletzungen einen Strich durch die Rechnung.

In diesen knapp viereinhalb Jahren absolvierte Bale 159 Spiele für den amtierenden spanischen Meister und Champions-League-Sieger. Somit kostete er den Königlichen pro Partie 1,06 Millionen Euro. "AS" kritisierte die Klubführung, da sie Bale aufgrund seiner hohen Verletzungsanfälligkeit nicht bereits verkauft haben. Im Sommer soll vor allem Manchester United großes Interesse an dem Waliser gehabt haben. Bales Vertrag in Madrid läuft noch bis 2022.

Isco angeschlagen
Die Personalsorgen bei Real werden immer größer. Neben Bale hat es nun auch den Spanier Isco erwischt. Der 25-Jährige, der sich bei Real zuletzt sehr stark präsentierte, musste beim 5:0-Sieg gegen Costa Rica angeschlagen den Platz verlassen.

"Es ist wirklich nur eine schwere Prellung", so Spanien-Coach Julen Lopetegui, der im letzten Länderspiel des Jahres - am Dienstag gegen Russland - dennoch auf Isco verzichten muss. Ob der Mittelfeldspieler am kommenden Liga-Wochenende für Real im Derby gegen Atletico auflaufen kann, ist noch ungewiss.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden