Do, 18. Jänner 2018

Spektakel in Bastad

22.07.2017 08:16

Verrückt! Tennisparty mit Ski-Legenden

Verrückte Tenniswelt! Jachten, Ferraris und die reichsten Millionäre auf einem kleinen Fleck. Bastad, ein 5000-Einwohner-Urlaubsdomizil an der schwedischen Westküste, feiert das 70-Jahre-Jubiläum des Sandplatz-Klassikers.

Mit dabei auch eine kleine österreichische Delegation. Wiens Turnierdirektor Herwig Straka reiste mit seinem Kumpel Armin Assinger für "Spionagezwecke" an. Und staunte über eine Party der Superlative. Im Rahmenprogramm zauberten die Schweden ein Skispektakel auf dem Turniergelände hin. Bei knapp 30 Grad wurden 50 Lkw-Ladungen Schnee angekarrt, vor Tausenden Fans duellierten sich Ski-Legenden wie Ingemar Stenmark, Jens Byggmark, Anja Pärson mit Tennis-Ikonen wie Mats Wilander, Björn Borg und dem "Halb-Grazer" Tommy Haas bei einem Mini-Slalom. "Und nächstes Jahr möchten wir Hermann Maier oder Marcel Hirscher holen", verrät Bastads Turnier-Boss Christer Hult, der "Krone", "die beiden sind auch in Schweden Kult-Stars und wie ich gehört habe große Tennisfans."

Borg, der vor wenigen Tagen noch seinen Junior zu einem Jugend-Turnier nach Fürstenfeld begleitet hatte, plauderte lange mit Straka: "Vielleicht kann auch Dominic Thiem nächstes Jahr nach Bastad kommen, sein Spiel imponiert mir sehr." Auch Stefan Edberg lobte bei einem Gala-Dinner Österreichs Top-Ten-Star.

Straka und Assinger zeigten sich vom Ski-Rennen beim Tennis begeistert. "Dieses Format möchten wir auch in Österreich präsentieren", sagt der Tennis-Manager, "eine coole Location in Wien lässt sich dafür sicher finden. Das wäre eine wirkliche Attraktion beim Stadthallen-Turnier."

Kein Bargeld
Auch ein Österreicher ist in Bastad noch im Einsatz - Julian Knowle kämpft heute im Doppel um den Einzug ins Endspiel. Kurios: Im Touristen-Mekka wurde das Bargeld abgeschafft, sogar eine Kugel Eis oder die Tageszeitung muss man mit Kreditkarte bezahlen.

Knowle: "Trotzdem gehört Bastad zu den geilsten Turnieren des Jahres."

Peter Moizi, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden