Mi, 17. Jänner 2018

Trotz Sperre

21.07.2017 13:25

LASK holt Dopingsünder Joao Victor aus Kapfenberg

Fußball-Bundesliga-Aufsteiger LASK, hat am Freitag die Verpflichtung des brasilianischen Angreifers Joao Victor bekanntgegeben. Der 23-jährige Dopingsünder war erst am vergangenen Dienstag für sechs Monate bis 26. November 2017 gesperrt worden. Ihm wurde die Einnahme der verbotenen Substanz Isomethepten nachgewiesen

Zuletzt stand der Brasilianer beim KSV Kapfenberg unter Vertrag. Dort brachte er es in den vergangenen beiden Jahren auf 64 Einsätze. Dabei erzielte er 23 Tore und legte elf Treffer auf.

Überraschend kommt der Transfer besonders deshalb, da Joao Victor erst im November für den LASK aktiv in das Geschehen eingreifen darf. "Natürlich ist die Sperre für ihn nicht einfach, aber wir glauben fest an ihn, kennen die Situation und unterstützen ihn dabei so gut es geht als Verein", wurde Trainer Oliver Glasner in einer Aussendung zitiert. Sportlich ist der Stürmer für Glasner "der schnelle Offensiv-Allrounder, um den wir uns seit geraumer Zeit bemühen".

Unklarheit über Vertragssituation
Die Linzer verpflichteten Victor trotz eines laufenden Vertrags mit Kapfenberg. "Joao hat keinen aufrechten Vertrag mit dem KSV Kapfenberg, da die Optionsvereinbarung gegen zwingende Bestimmungen des Kollektivvertrags der Österreichischen Fußball-Bundesliga (KV-ÖFB) und die ständige höchstgerichtliche Rechtsprechung verstößt" verkündete der LASK via Aussendung.

Noch am Dienstag hatte KSV-Präsident Erwin Fuchs erklärt, dass dem Stürmer in der Steiermark "alle Türen offen" stünden.

 

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden