So, 17. Dezember 2017

Extrem-Radsportler

16.06.2017 11:59

Strasser führt beim Race Across America vor Grüner

Der dreifache Sieger Christoph Strasser hat beim Race Across America die mehr als 3.000 m hohen Pässe in den Rocky Mountains als Spitzenreiter in Angriff genommen. Nach zweieinhalb Tagen Fahrzeit und rund einem Drittel der fast 5.000 Kilometer langen Strecke von der West- zur Ostküste der USA führte der Steirer mit rund 160 Kilometern Vorsprung auf seinen Landsmann Patric Grüner.

Während der 50-jährige Oberösterreicher Gerhard Gulewicz seine zwölfte Teilnahme vorzeitig beenden musste und damit wie in den vergangenen Jahren vom Pech verfolgt wurde, strebte Strasser seinem vierten Sieg entgegen. "Ich bin mit dem ersten Drittel des Rennens sehr zufrieden. Vor dem Anstieg zum ersten der drei Dreitausender habe ich die erste längere Schlafpause eingelegt", so der 34-jährige Extrem-Radsportler.

Diese 57 Minuten Schlaf waren erst die zweite Fahrtunterbrechung des RAAM-Bestzeithalters nach 20 Minuten zuvor. Die ersten rund 1.600 Kilometer bis Pagosa Springs (Colorado) legte er mit einem Schnitt von mehr als 17 km/h zurück. Strasser war für seine Verhältnisse eher langsam gestartet und hatte nach der sechsten Zeitkontrolle und rund 650 Kilometern die Führung übernommen. Sein RAAM-Rekord steht bei 7 Tagen, 15 Stunden und 56 Minuten.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden