Do, 23. November 2017

Bedingt ansprechbar

12.05.2017 09:01

Gestürzte Seniorin nach Tagen aus Wohnung gerettet

Gleich mehrere Tage hat eine 78 Jahre alte Kärntnerin nach einem Sturz hilflos in ihrer Wohnung in Eberndorf ausharren müssen. Nachdem die Pensionistin länger nicht die Tür geöffnet hatte, ihr Hund bellte, der Postkasten überquoll und sie auch telefonisch nicht erreichbar war, schlugen Nachbarn am Donnerstag Alarm.

Die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an, damit die Einsatzkräfte in die Wohnung im zweiten Stock gelangen konnten. Schon von außen sahen die Feuerwehrleute die Frau reglos am Boden liegen. Sie schlugen die Verglasung der Balkontür ein.

Die 78-Jährige war nur bedingt ansprechbar, erzählte aber von ihrem Sturz, der demnach zwei oder drei Tage zurücklag. Sie wurde vom Notarzt erstversorgt und anschließend von der Rettung Völkermarkt in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Polizisten retteten Pensionistin in Oberösterreich
Erst am Mittwoch war eine ebenfalls 78 Jahre alte Pensionistin in ihrem Haus in Garsten im oberösterreichischen Bezirk Steyr-Land hingefallen. Weil sie zu einem Termin mit einem 47-jährigen Bekannten nicht erschienen war, alarmierte dieser die Polizei. Die Beamten traten daraufhin die Tür ein und retteten die Frau, die bereits einen Tag lang am Boden ihrer Küche gelegen war.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden