Sa, 25. November 2017

Zum dritten Mal

08.05.2017 12:35

Dick Advocaat wird wohl neuer Niederlande-Coach

Dick Advocaat soll am Mittwoch als neuer Trainer der niederländischen Nationalmannschaft vorgestellt werden. Der Berater des 69-Jährigen bestätigte der Nachrichtenagentur ANP am Montag, dass es eine "mündliche Einigung" zwischen Advocaat und dem Verband gebe. Es gehe jetzt nur noch darum, den Vertrag auszuhandeln, sagte Rob Jansen.

Beim KNVB wollte man die Personalie, über die niederländischen Medien bereits vergangene Woche berichtet hatten, noch nicht bestätigen. "Wir verkünden es erst, wenn es rund ist", sagte der Technische Direktor, Hans van Breukelen.

Ältester Bondscoach
Advocaat wäre damit der älteste Bondscoach in der Geschichte des Königlich Niederländischen Fußball Verbandes. Von Danny Blind hatte sich der Verband Ende März getrennt. Die Niederlande drohen nach der EM 2016 in Frankreich auch die WM im kommenden Jahr in Russland zu verpassen.

Advocaat war bereits zweimal für das Oranje-Team verantwortlich, von 1993 bis 1995 und von 2002 bis 2004. Derzeit ist er noch Trainer beim türkischen Erstligisten Fenerbahce Istanbul.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden