Do, 23. November 2017

In Kiew

28.04.2017 10:21

Nazi-Hooligans mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen in Ukraine

Krank und verrückt! Nazi-Hooligans mit Ku-Klux-Klan-Kapuzen, Hakenkreuz-Fahnen und Hitler-T-Shirt (Video oben) prägten das Bild beim großen Derby in der Ukraine zwischen Dynamo Kiew und Shakhtar Donezk. Da geriet das Ergebnis (Shakhtar siegte 1:0) völlig in den Hintergrund. Und auch absurd: 2018 soll in Kiew das Finale der Champions League steigen!

Die Heimfans von Dynamo Kiew riefen schon vor dem Spiel dazu auf, dass sich alle in der Klubfarbe weiß kleiden sollten, was dann jedoch im Stadion passierte, war unfassbar: Ku-Klux-Kla-Kapuzen, Hakenkreuz-Fahnen und Hitler-T-Shirts waren zu sehen, Szenen bei denen einem Angst und Bange wird.

Das Duell der beiden Vereine, das vor einer Woche stieg, gilt als das wichtigste Fußballspiel in der Ukraine, die Nazi-Hooligans überschatteten aber alles.

Ein UEFA-Vernatwortlicher ist übrigens auch im Stadion gewesen, um alles für das Finale der Champions League 2018 zu inspizieren - hoffentlich zieht er seine Schlüsse.

Nicht das erste Mal
Schon im Jahr 2013 haben diese Nazi-Hooligans von Dynamo vor dem Mannschaftsbus von Shakhtar mit Ku-Klux-Kla-Kapuzen posiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden