Di, 21. November 2017

Premier League

11.04.2017 07:25

0:3! Arsenal kommt nicht mehr in Fahrt

Arsenal kommt in der englischen Premier-League einfach nicht mehr in Fahrt. Die Truppe von Arsene Wenger kassierte am Montagabend in der 32. Runde eine 0:3-Pleite bei Crystal Palace und damit einen herben Rückschlag im Kampf um einen der vier Champions-League-Plätze. Dem Sechsten fehlen bei einem Spiel weniger sieben Zähler auf den Vierten Manchester City.

Der Vierte muss in der Qualifikation zur "Königsklasse" antreten, die ersten drei Teams haben Fixplätze. Der Dritte Liverpool ist für die "Gunners" neun Punkte entfernt, wobei die "Reds" gleich zwei Spiele mehr ausgetragen haben. Arsenal darf sich also durchaus noch Hoffnungen machen, eine Nichtteilnahme an der Champions League wie zuletzt 1997 zu verhindern.

Mit Auftritten wie in der jüngsten Zeit, in der aus acht Spielen nur zwei Siege resultierten, sowie am Montag würde das allerdings nicht gelingen. Andros Townsend (17.) Yohan Cabaye (63.) und Lukas Milivojevic (68./Elfmeter) fixierten vor 24.000 Zuschauern den fünften Palace-Sieg in den jüngsten sechs Runden. Damit setzte sich der Club wohl entscheidend von den Abstiegsrängen ab, sechs Zähler beträgt der Polster des 16. auf Rang 18.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden